DooH Netzwerke Australien

Roll out von 100+ DooH Screens in Sydney

- Im Sydney Central Business District von Australiens wichtigster Handelsmetropole Sydney rollt JCDecaux ein Netzwerk aus 84″ Ultra HD DooH Screens aus. Zum Start warb man mit einer eigens kreierten Kampagne. von Thomas Kletschke

UHD 84" Screen des neuen Digital Citylight Netzwerks in Sydney (Foto: JCDecaux)

UHD 84″ Screen des neuen Digital Citylight Netzwerks in Sydney (Foto: JCDecaux)

Im australischen Sydney startet Außenwerber JCDecaux mit einem neuen Netzwerk durch, das aus mindestens 100 Screens bestehen soll. Gegen Ende Mai 2016 wurden die ersten Screens in Betrieb genommen. Damit wird im Sydney Central Business District (CBD) ein Premium Netzwerk entstehen, das mit denen in anderen Städten vergleichbar ist.

Der CBD ist das wirtschaftliche Zentrum von Sydney: Handel, Banken, Unternehmenszentralen sowie kulturelle Einrichtungen sind hier konzentriert. Entsprechend kann hier künftig flächendeckend mit mobilen Zielgruppen und zahlungskräftigen potenziellen Kunden kommuniziert werden.

Investiert wurde in Ultra HD Screens in 84″, wie bei JCDecaux konzernintern und auch bei vielen Mitbewerbern eine Standardgröße. Zugleich sind es auch die ersten dieser Screens, die laut JCDecaux überhaupt installiert wurden.

Das neue Digital Citylights Netzwerk ist wie die Netze der Konzernschwestern angetreten, „Dynamic by Default“ zu sein (ein Prinzip das auch beim nahenden DSS Europe 2016 ein Thema sein wird). Datengetriebene und dynamische Kampagnen, Real Time: weltweit sind entsprechende Netze in Betrieb, im Aufbau oder im Ausbau.

Um die Aufmerksamkeit sowohl der Öffentlichkeit wie der Werbungtreibenden und Agenturen zu erhöhen nutzte JCDecaux Australia den Launch des eigenen Netzwerks, um mit einer 24 Stunden DooH Kampagne unter dem Motto “ A Day in the Life“. Ein Live Data Feed samt Uhr zeigt den Protagonisten der Kampagne, alle zehn Sekunden wechseln die auf die Tageszeit abgestimmten Inhalte.

Für diese aufwändige Kampagne, mit der JCDecaux „Hello, Sydney“ sagte, wurde von der Agentur Alphabet Studio umgesetzt, die dafür insgesamt 5.700 Bilder kreierte. Mit der Stop Motion Animation wurde der reale Tageswechsel weitestgehend „real time“ abgebildet.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.