Video Wall Screens

Panasonic bringt Ultra Slim Bezel 55″ Screens ab Herbst

- Mit seiner neuen Video Wall Serie VF1H wird Panasonic neue Screens in ultraschlanker Bauweise auf den Markt bringen. Die lichtstarken Indoor Displays eignen sich für Einsätze in Märkten wie Retail, Airport oder Corporate. von Thomas Kletschke

Ultra Slim Design - 55 Zoll Modell TH-55VF1H (Foto: Panasonic)

Ultra Slim Design – 55 Zoll Modell TH-55VF1H (Foto: Panasonic)

Die Hersteller optimieren derzeit ihre Portfolios – so auch Panasonic. Wie kürzlich in den InfoComm 2016 Messesplittern berichtet, wird es im Herbst 2016 neue Ultra Slim Bezel Screens für den Einsatz in Video Walls geben, die neue Serie VF1H.

Für den Raum DACH gibt Panasonic momentan den Zeitraum der Verfügbarkeit mit „Ende 2016“ an. Wann immer das sein wird: Dann wird der Hersteller mit einem sehr wettbewerbsfähigen Produkt in Deutschland auf den Markt kommen, das so bislang nicht in seinem Programm war.

Den Abstand zwischen den Stegen der in einer Video Wall verbauten Screens konnte dabei erneut verringert werden. Zudem hat sich der Hersteller für lichtstarke Panels entschieden. Auch in Indoor Bereichen wie Shopping Malls oder Airports sind höhere Luminanzen aufgrund der Umgebung oftmals erforderlich (weiteres künstliches und natürliches Licht in der Umgebung).

Ab Herbst 2016 wird Panasonic mit dem TH-55VF1H auf den Markt kommen (Foto: Panasonic)

Ab Herbst 2016 wird Panasonic mit dem TH-55VF1H auf den Markt kommen (Foto: Panasonic)

Die Screens – Luminanz: 700 cd/m² – verfügen über IPS Panel. Der Bezel to Bezel Abstand zwischen den Displays beträgt 1,8 mm. Eine Anti-Glare (AG) Beschichtung verbessert die Sichtbarkeit des Contents bei Umgebungslicht. Die für 24/7 zertifizierten Screens werden als 55-Zöller auf den Markt kommen und lassen sich im Landscape oder Portrait Modus betreiben.

Die als TH-55VF1H auf den Markt kommenden Screens erlauben die Weitergabe von Audio, Video, oder anderen Signalen über das HDBaseT basierte DIGITAL LINK auf mehrere Screens über Single CAT 5e in Daisy chain Konfigurationen. Die Video Wall Screens verfügen jeweils über einen Built-in USB Media Player und unterstützen das proprietäre Video Wall Manager Software und Auto Camera Adjustment Kit TY-VUK10 des Herstellers. Letzteres funktioniert im Zusammenspiel mit einer Nikon D5200/D5300 (oder höher). Multi Screen Image Syncing ist über USB Memory Devices mit 4K Images möglich (4 x Full HD Panel).

Ein Blick in das vorläufige Datenblatt verrät die wichtigsten Anschlüsse: 1 x HDMI, 2 x DVI-D, 1 x DP 1.1 (nur Dual Mode). Der dynamische Kontrast liegt bei 500.000:1, das Kontrastverhältnis bei 1.200 : 1.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.