Digital Signage-Branche

komma,tec redaction jetzt 10 Jahre in der Speicherstadt

- Seit mehr als zehn Jahren ist komma,tec redaction in der Branche tätig. Jetzt konnte man auch 10 Jahre in der Hamburger Speicherstadt feiern. von Thomas Kletschke

Seit 2015 gehört die Speicherstadt zum Unesco-Weltkulutrerbe (Foto: komma,tec redaction)

Seit 2015 gehört die Speicherstadt zum Unesco-Weltkulutrerbe (Foto: komma,tec redaction)

Begonnen hat komma,tec redaction bereits 2005, damals als reines Softwareunternehmen. Im Jahr 2006 folgte der Umzug in Räumlichkeiten in der Speicherstadt.

Damit leistet man sich einen Firmensitz am Unesco-Weltkulturerbe. Die Hamburger Speicherstadt war seit Ende des 19. Jahrhunderts Teil des Hamburger Freihafens und gilt seitdem als bedeutendes Handelszentrum.

Heute beherbergt die Speicherstadt alteingesessene Teppichhändler genauso wie zahlreiche Museen und Agenturen. Auch die Fachagentur für digitale Beschilderungen, hat seit mittlerweile zehn Jahren ihr Büro in der Speicherstadt. Auch das hauseigene Digital Signage Innovation Center, in dem seit vier Jahren technische Neuerungen aus dem Bereich Digital Signage gezeigt werden, liegt in dem denkmalgeschützten Lagerhauskomplex.

Für den komma,tec redaction Geschäftsführer Fabian Scholz, war das Image der Speicherstadt als hanseatischer Handelsstandort der ausschlaggebende Grund, den Firmensitz seines Unternehmens in die Speicherstadt zu verlegen: „Menschen verbinden mit der Speicherstadt kaufmännische Tradition und den Hamburger Handel mit dem Rest der Welt. Diese Werte leben wir auch in der komma,tec redaction. Außerdem hat mich der Gedanke gereizt, den Industriecharme dieses historischen Standorts mit modernster Technik zu verbinden. So entstand die Entscheidung, in die Speicherstadt zu ziehen und dort das Digital Signage Innovation Center zu gründen.“

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.