Displayhersteller

LG erschafft auf OLEDs Polarlichter

- LG beendet sein OLED-Werbekampagne mit einem beeindruckenden Konzert in Island: 40 Displays verwandeln einen Konzertsaal in einen Himmel voller Nordlichter. von Stefanie Schömann-Finck

Nordlichter im Konzertsaal: Höhepunkt der LG-Werbekampagne für OLEDs (Foto: LG)

Einen ganzen Monat bewarb LG seine Kampagne „Lights out, Stars on“, nun fand sie in einem Konzert in Reykjavik ihren Höhepunkt. In der Harpa Concert Hall spielte die Band „Of Monsters and Men“, während auf vierzig OLED-Displays und insgesamt 330 Millionen Pixeln Polarlichter leuchteten.

Zwar handelte es sich um Consumer-Geräte, aber LG arbeitet genau wie die anderes Displayhersteller eifrig daran, OLEDs auch für den professionellen Einsatz preislich attraktiv und massentauglich zu fertigen.

Seit Juni verloste LG über Facebook weltweit Tickets für das Konzert. Aus den insgesamt 4.000 Teilnehmer aus den USA, Indien, Frankreich, Deutschland, Schweden und den VAE wurden acht Gewinner ausgewählt. Darüber hinaus schauten allein bis Mitte Juli mehr als zwölf Millionen Zuschauer das Video der Kampagne.

„Wir sind begeistert, dass unsere Veranstaltung in Island so erfolgreich gewesen ist“, sagte Brian Kwon, President der LG Home Entertainment Company. „Lights Out, Stars On ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie einzigartige Ansätze LG dabei helfen, neue Zielgruppen zu erschließen und die klaren Vorteile der OLED-Technologie verständlich zu kommunizieren.“

Die Kampagne wurde von einem Ereignis vor zehn Jahren inspiriert. Damals schlug der isländische Dichter und Schriftsteller Andri Magnason vor, dass die Menschen aus Reykjavik zusammenkommen sollten, um die Schönheit der Nacht erstmals auch in der Stadt zu sehen. Seine Idee war es, die Polarlichter und die Sterne vor einem komplett schwarzen Hintergrund zu sehen. Mit den OLEDs konnte LG diese Idee verwirklichen, da anders als bei LEDs mit Hintergrundbeleuchtung der schwarze Hintergrund ungetrübt bleibt.

Mit dem Konzert ist die Kampagne noch nicht zu Ende. Für die kommenden vier Monate wird es im Harpa Konzerthaus eine Fotoausstellung auf OLEDs geben. Zu sehen sind neben den Polarlichtern auch isländische Landschaftsbilder.

LG hat während der gesamten Kampagne eng mit dem preisgekrönten isländischen Schriftsteller Andri Magnason und dem professionellen Astrofotografen Sean Parker zusammengearbeitet. Kreativdirektor der Kampagne war der bekannte Tech-YouTuber Lewis Hilsenteger von Unbox Therapy.

Einen Einblick in die Kampagne gibt das Werbevideo von LG:

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.