DooH Branche

Unruhen in der Türkei belasten Ströer kaum

- Trotz der aktuellen Ereignisse in der Türkei können Anleger gelassen bleiben: Die Geschäfte des Kölner Außenwerbers sind kaum betroffen. von Stefanie Schömann-Finck

Die Unruhen in der Türkei wirken sich kaum auf Ströers Geschäfte aus (Foto: Ströer)

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux rät weiterhin zum Kauf der Ströer-Aktie. Es hat die Einstufung für den Außenwerber auf „Buy“ mit einem Kursziel von 58 Euro belassen.

Das Außenwerbegeschäft in der Türkei nur rund acht Prozent zum Umsatz des Unternehmens bei, so Craig Abbott, Analyst von Kepler Cheuvreux, in einer heute veröffentlichten Studie. Deshalb würde sich die politische Unsicherheit nur begrenzten auf Ströer auswirken.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.