Mediaplayer

Gewölbte Videowall macht Mall-Fassade zum Hingucker

- Eine 30 Quadratmeter große Videowand ergänzt Teile der Fassade eines sanierten Einkaufszentrum in England. Gesteuert wird sie von BrightSign-Playern. von Stefanie Schömann-Finck

Die gewölbte 6×5-Meter große Videowall im Atlantis Village (Foto: BrightSign)

Das Atlantis Village im englischen Reading gehört zur Atlantis Group und beinhaltet nach der Umstrukturierung vor allem Gastronomie. Die neue gestaltete Außenfassade der Mall soll das Angebot im Inneren widerspiegeln und Kunden anlocken. Sechs Meter hoch und fünf Meter breit ist die integrierte LED-Videowall, die sich durch ihre Wölbung perfekt einem Turm am Gebäude anpasst.

„Da die Küchenchefs sogar aus Frankreich angereist kamen, musste das Erscheinungsbild wirklich spektakulär sein“, sagt Steve Hudson, Vertriebsdirektor bei Project Audio Visual. „Die Herausforderung bestand darin, eine Videowall zu erbauen, die perfekt um die Vorderseite des Turms passt und die Signage nahtlos aussehen lässt.“ In enger Zusammenarbeit mit den Betreibern des Einkaufszentrum wurde die gewölbte Videowand schließlich realisiert und ist nun ein hervorstechendes Merkmal der Mall.

Eingesetzt wurde die Wand von Project Audio Visual, gesteuert wird sie von BrightSign-Mediaplayern. Denn diese seien perfekt auf die Screens mit einer Auflösung von 640×896 und einem Pixelabstand von sechs Millimetern abgestimmt, fernsteuerbar und 3D-fähig.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.