Medientage Wien

DooH-Vertreter diskutieren die Zukunft

- Auf den Medientagen in Wien wird die gesamte Werbe- und Medienlandschaft beleuchtet. DooH ist dabei als immer wichtigeres Medium ein eigener Schwerpunkt. von Stefanie Schömann-Finck

Als DooH-Vertreter bei den den Österreichischen Medientagen mit dabei: Andreas Prasse von Wall (Fotos: ÖMT, Wall/invidis)

Andreas Prasse von Wall, Karl Javurek von der Gewista und Maurizio Berlini von Goldbach werden im September in Wien Vorträge beziehungsweise Panels zur Zukunft von Digital-out-of-Home international und speziell in Österreich halten.

Ein Schwerpunkt wird dabei auf der mobilen Kommunikation liegen. „Die Interaktion mit der mobilen Zielgruppe ist ein zunehmend relevantes Feld. In Deutschland können Werbetreibende an 3.800 Flächen die Brücke von der Außenwerbung zum Smartphone schlagen“, sagte WallDecaux-Chef Andreas Prasse gegenüber dem Medientage-Partner Horizont.

Ebenfalls Thema der Vorträge und Panels: Programmatic Buying. Zwar gibt es hier bereits erste Ansätze, doch der Entwicklungsbedarf ist hoch und die Möglichkeiten längst noch nicht ausgeschöpft.

Goldbach Austria, dass auch für deutsche und Schweizer Screens verantwortlich ist, testet bereits automatische Buchungen. „Durch die Digitalisierung der Wertschöpfungskette wird auch der programmatische Verkauf von Werbeinventar deutlich zunehmen, insbesondere wenn dabei crossmediale Synergien genutzt werden können“, erklärte Goldbach-Austria-Geschäftsführer Maurizio Berlini gegenüber Horizont. „Genau diese Synergien werden zwischen DooH und mobilen Bereichen aus Sicht der Nutzer und damit auch der Werbetreibenden sehr hoch sein.“

Naturgemäß werden die DooH-Vertreter in Wien auch einen genaueren Blick auf die Entwicklung in Österreich werfen. Das ehemalige und scheinbar ewige Plakatland hat die digitale Wende geschafft. DooH ist dort der am stärksten wachsende Werbemarkt und vergrößert auch seinen Anteil an der Außenwerbung stetig. Gewista-Geschäftsführer Karl Javurek sieht hier dennoch einiges Potential und genauso wie seine Kollegen die Zukunft im Zusammenwachsen von DooH und Mobile.

Die Österreichischen Medientage finden am 20. und 21. September 2016 in Wien statt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.