Airportwerbung

Astral Out of Home jetzt Markführer in Kanada

- Am kanadischen Markt für digitale und analoge Airportwerbung hat sich Astral out of Home seit einem guten Jahr nach vorne gearbeitet. Jetzt ist man nationaler Marktführer in diesem Segment und hat die drei größten Airports des Landes im Portfolio. von Thomas Kletschke

Am Toronto International Airport hat sich AOOH die Werberechte gesichert (Foto: Bell Media)

Am Toronto International Airport hat sich AOOH die Werberechte gesichert (Foto: Bell Media)

Ab Ende August 2016 wird Astral Out of Home (AOOH) alle Werberechte am Flughafen Toronto ausüben. Damit festigt der zu Bell Media gehörende Media Owner seine seit 2015 begonnene Expansion und rückt nun an Platz 1 der Airportwerber in Kanada.

Die Konzernmutter Bell Media ist ein auf Multimedia konzentriertes Unternehmen: mehr als 30 eigene TV-Stationen, diverse Radios, Video Streaming und andere Digital Services sowie Out-of-Home Advertising kennzeichnen das Kerngeschäft. Im Bereich Out-of-Home vermarktet das Unternehmen bislang mehr als 30.000 Werbeträger.

Im Rahmen des OoH Business hat Bell Media sein unter Astral Out of Home zusammengefasstes Geschäft deutlich ausgebaut. Allein im Jahr 2015 kamen Rechte für Airportwerbung an den Flughäfen Vancouver International Airport, Ottawa Macdonald-Cartier International Airport, und Halifax Stanfield International Airport zum zuvor bestehenden Portfolio hinzu, das aus den entsprechenden Rechten an den Airports Montréal-Pierre Elliott Trudeau und Québec City Jean Lesage besteht.

Jetzt hat AOOH vom Airportbetreiber auch die Rechte an Kanadas größtem Airport erhalten, dem Toronto Pearson International Airport (YYZ), der zugleich der Main Hub von Air Canada ist. Jährlich werden an YYZ 41 Millionen Passagiere gezählt. Die erteilte Konzession bezieht sich auf entsprechende Werbeträger in den Terminalbereichen sowie außerhalb der Terminals. Der Ausschreibungsgewinn dürfte – dem allgemeinen Branchentrend folgend – mittelfristig zu Modernisierung und Neuschaffung von DooH Screens und LED Signage führen.

Damit ist AOOH nun Marktführer im Bereich Airportwerbung in Kanada. Das Gesamtportfolio aus jetzt sechs Airports umfasst die drei wichtigsten Flughäfen des Landes.

Im Bereich Airport Advertising gehören Pattison Outdoor und Clear Channel Outdoor zu den Wettbewerbern. Während Clear Channel bislang Werbeträger an zwei kanadischen Flughäfen verwaltete – darunter auch YYZ und der ebenfalls in Toronto befindliche Owen Sound Billy Bishop Regional Airport (YOS) – finden sich im Portfolio von Pattison Outdoor neun kanadische Airports, darunter Calgary.

Außenwerber JCDecaux, der seine kanadischen Geschäfte sowie das US Business in der Gesellschaft JCDecaux North America bündelt, hat insgesamt 22 Airports im Portfolio. In den USA als unangefochtene Nummer 1 in diesem Marktsegment unterwegs, hat JCDecaux an Kanadas Airports keine nennenswerte Präsenz. Damit ist Kanada für den weltgrößten Media Owner in Punkto Airportwerbung ein weißer Fleck auf der Landkarte – wie auch Mexiko.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.