DooH Branche

Wall startet mit 25 digitalen Citylights in Berlin

- Der zu JCDecaux gehörender Berliner Stadtmöblierer und Außenwerber Wall hat jetzt sein digitales City Light Poster-Netz in Berlin in Betrieb genommen, das aus 25 selbst produzierten 84″ Full HD DooH Screens besteht. von Thomas Kletschke

Die Street Furniture Screens stammen aus eigener Produktion (Foto: Wall)

Die Street Furniture Screens stammen aus eigener Produktion (Foto: Wall)

Zum Start präsentiert Wall auf seinen neuen Medien eine Kampagne für die neue Produktion „THE ONE Grand Show“ des Friedrichstadt-Palastes, die am 6. Oktober ihre Weltpremiere haben wird. Patrick Möller aus der Geschäftsführung der Wall GmbH und Intendant Dr. Berndt Schmidt weihten die neuen DCLPs an der Tramhaltestelle am U-Bahnhof Friedrichstraße offiziell ein.

Die sechs neuen Anlagen an der Friedrichstraße sind ebenso wie alle anderen 19, die in den vergangenen Tagen aufgebaut wurden, „Made in Berlin“: Sie wurden im Wall-Produktionswerk in Velten bei Berlin entwickelt und hergestellt.

Das Produktdesign stammt vom Berliner Designbüro Staubach + Kuckertz. Insgesamt 25 DCLPs hat die Wall GmbH in den vergangenen Wochen im Austausch von bereits bestehenden Werbeträgerstandorten in der Hauptstadt installiert.

Smartes Berlin, Smart City als Trend - JCDecaux Tochter Wall startet neues DooH Netz in Berlin (Foto: Wall)

Smartes Berlin, Smart City als Trend – JCDecaux Tochter Wall startet neues DooH Netz in Berlin (Foto: Wall)

Sie befinden sich, wahlweise integriert in Bus- und Tramwartehallen oder als freistehende Stadtinformationsanlagen, entlang des Tauentziens, der Budapester Straße und dem Kurfürstendamm sowie in Berlin-Mitte in der Friedrichstraße. In den Abmaßungen sind die neuen digitalen Anlagen, die alle mit 84″ Screens in Full HD-Qualität ausgestattet sind, nahezu identisch mit den Vorgängermodellen. Die DooH Screens haben mit rund 2 m² Fläche vergleichbare Abmessungen wie die analogen CLP-Poster.

Patrick Möller, Geschäftsführer Wall GmbH, anlässlich der Präsentation: „Zu einer Stadt wie Berlin, die als Start up-Hub Europas gilt und als Bundeshauptstadt und dynamische Metropole Millionen von Touristen aus aller Welt begeistert, gehört eine so moderne, digitale Stadtmöblierung einfach schlichtweg zum Stadtbild dazu. Diese neue Produktgeneration stellt nicht nur einen Meilenstein in der medialen Kommunikation dar, sie bietet darüber hinaus auch vielfältige Möglichkeiten im Rahmen einer Smart City-Vernetzung der öffentlichen Infrastruktur.“

Visuell dynamische Inhalte lassen sich innerhalb kürzester Zeit auf den DCLPs darstellen. Auch aktuelle Informationen wie das Katastrophenwarnsystem KATWARN, das bei Wall bereits erfolgreich auf den bestehenden digitalen Werbeträgern in den U-Bahnhöfen und City Light Boards läuft, ist integrierbar.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.