Außenwerbung Deutschland

Aldi Nord und Aldi Süd segeln unter gemeinsamer Flagge

- Mit der jetzt gestarteten ersten gemeinsamen Werbekampagne von Aldi Süd und Aldi Nord trommelt der Discounter in verschiedenen Medien für sich. Teil der großen Kampagne wird auch Out-of-Home sein: Flächendeckend wirbt Aldi nun bundesweit an 50.000 Plakatstellen. von Thomas Kletschke

Motiv aus Aldis erster gemeinsamer Kampagne "Einfach ist mehr" (Foto: Aldi Süd)

Motiv aus Aldis erster gemeinsamer Kampagne „Einfach ist mehr“ (Foto: Aldi Süd)

Premiere bei Aldi: Der in die beiden selbstständigen Unternehmen Aldi Süd und Aldi Nord unterteilte Discounter setzt mit „Einfach ist mehr“ eine gemeinsame Kampagne auf. So etwas hatte es seit Gründung von Aldi Nord („blaues Aldi“) und Aldi Süd („orangefarbenes Aldi“) noch nicht gegeben. Seit dieser Woche geht Aldi in seiner Kommunikation auch bei Inhalt und Medium neue Wege: Erstmals schaltet Aldi TV-Spots. Sie sind Teil einer umfangreichen medienübergreifenden Kampagne, bei der der Discounter neben Fernsehwerbung auch auf Radiospots, Werbung im Kino und in Print werben wird. Auch im Web wird Aldi mit einer eigenen Microsite werben.

Bei der Mega-Kampagne setzt Aldi zudem auf Außenwerbung: An 50.000 Plakatstellen werden die Motive der Kampagne zu sehen sein. Auch am Point of Sale werden die Plakate zu sehen sein. Von September 2016 bis Dezember 2016 wird Aldi in Out-of-Home werben. In den Filialen werden vier Kampagnen-Motive bis Anfang November 2016 zu sehen sein.

Die Motive im Aldi Nord oder Aldi Süd Gebiet sind nahezu identisch und unterscheiden sich nur durch das Unternehmenslogo und Details, die auf das jeweilige Corporate Design der beiden Unternehmensgruppen Rücksicht nehmen.

Auf inhaltlicher Ebene stellt die Werbekampagne keine spezifischen Produkte in den Vordergrund. Vielmehr soll der USP des Discounters kommuniziert werden, ein zwar diversifiziertes, aber überschaubares Sortiment nach dem Prinzip Keep it simple, das auch den Kunden die Orientierung stark erleichtern soll.

Auf kreativer Seite zeichnen die Oliver Voss Werbeagentur aus Düsseldorf sowie die Agenturen Ogilvy & Mather Düsseldorf und Ogilvy PR verantwortlich.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.