Digital Signage Norwegen

Pronto TV ergattert neue Aufträge über 2,7 Millionen Euro

- Aus dem Bereich Retail und vom großen Tankstellenbetreiber Shell Smart Fuel AS kommen zwei neue Großaufträge für den norwegischen Digital Signage Experten Pronto TV. Das gesamte Auftragsvolumen liegt bei umgerechnet rund 2,7 Millionen Euro. von Thomas Kletschke

Tankstelle von Shell - Symbolbild (Foto: Shell)

Tankstelle von Shell – Symbolbild (Foto: Shell)

Der vor kurzem vom börsennotierten schwedischen Digital Signage Unternehmen ZetaDisplay AB gekaufte norwegische Spezialist Pronto TV kann zwei neue und große Aufträge vermelden.

So hat Shell Smart Fuel AS einen Auftrag über 20 Millionen Schwedische Kronen vergeben – umgerechnet aktuell über 2,053 Millionen Euro. Dieser Auftrag zur Ausstattung mit Digital Signage soll in Kürze beginnen und läuft über fünf Jahre.

Seit Oktober 2015 gehört Shell Smart Fuel AS nicht mehr zum Konzern Shell, sondern ist eine Tochter von St1 Nordic, die in Schweden, Finnland und Norwegen verschiedene Tankstellen-Netze betreibt – zumeist unter der Marke Shell.

Von März 2016 bis Juli 2016 hatte St1 / Shell Smart Fuel zudem ein neues Konzept für Tankstellen pilotiert. Schwerpunkt war ein verbessertes Gastro-Konzept mit frischem Sortiment und bequemen Sitzbereichen, das nach Unternehmensangaben sehr gut angenommen wurde. Neben einer neuen Innenausstattung wurden auch technologiegetriebene Services für die Kunden getestet. Dazu gehören Ladestationen für Smartphones und andere Mobile Devices sowie Free WiFi.

Aus dem Bereich Handel kommt ein weiterer neuer Auftrag für Pronto TV: Eine ungenannte Retail Kette wird ab jetzt und in den kommenden fünf Jahren 6 Millionen SEK in Digital Signage investieren. Dies sind umgerechnet 616.140 Euro.

Der Gesamtwert der beiden Aufträge beläuft sich auf 26 Mio. SEK oder mehr als 2,669 Millionen Euro.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.