Video Walls

Collaboration im Experience Center bei Telkom SA

- Der südafrikanische Telco-Konzern Telkom SA hat sein neues Experience Center mit einer Rear Projection Video Wall, Multitouch Screens sowie Collaboration Software ausgestattet. von Thomas Kletschke

Video Wall im Experience Center von Telkom SA (Foto: Barco)

Video Wall im Experience Center von Telkom SA (Foto: Barco)

Nicht nur beim Namen ähneln sich Telkom SA SOC Ltd. und Deutsche Telekom: Auch der südafrikanische Telco und Technologiekonzern ist ein ehemaliges Staatsunternehmen. Im Unterschied zur Deutschen Telekom ist Telkom teil-privatisiert – etwa 38% der Anteile hält der südafrikanische Staat derzeit.

Mit Mobilfunk, IT und weiteren verwandten Geschäftsbereichen ist Telkom in 38 Ländern Afrikas aktiv. Zuletzt setzte das Unternehmen 31,7 Milliarden Südafrikanische Rand um, umgerechnet 2,015 Milliarden Euro.

Verschiedene AV Technologien werden gemeinsam genutzt (Foto: Barco)

Verschiedene AV Technologien werden gemeinsam genutzt (Foto: Barco)

Für den Betrieb und Maintenance unterhält der Konzern bislang bereits ein National Network Operations Center (NNOC) – mit 272 Rückpro Cubes das größte in Südafrika – und das Information Technology Center (ITC) mit 132 Rear Projection Cubes zur Visualisierung. In diesem Jahr wurde erneut investiert und in Johannesburg das neue Experience Center aufgebaut, das seit Mai in Betrieb ist.

Auch im Experience Center (EC) spielt Visualisierung von Daten eine große Rolle. Für das EC wurden die AV Experten von Questek Advanced Technologies und Hersteller ausgewählt, die vor zehn Jahren auch die beiden anderen Großprojekte NNOC und ITC gestemmt hatten.

Gesucht wurde eine interaktive und kollaborative Lösung, mit der Business-Kunden und Interessten die Satelliten-, Daten-, Sprach-, Internet- und Netzwerklösungen von Telkom kennenlernen können.

Dazu wurden verschiedene Large Format Multitouch Screens installiert, die einzelne Aspekte detailliert und interaktiv darstellen können. Eingebettet ist diese Lösung in einen größeren visuellen und inhaltlichen Zusammenhang.

Denn eine große OSV-711F Collaboration Video Wall mit gut 6,9 m Breite und 1,4 m Höhe steht im Zentrum des Centers. Diese 11,1 Mega Pixel Wall wurde mit Barcos eigener Multitouch-Option ausgestattet (49-Kanal Touch Interface).

Multitouch Screens im Experience Center (Foto: Barco)

Multitouch Screens im Experience Center (Foto: Barco)

Als Technologie nutzt dasOSV-711F System Rear Projection in Form von sieben Rückpro Cubes, die den Digital Canvas exakt bespielen. Die Video Wall kommt auf Luminanzwerte von 230 cd/m². Aufgelöst wird mit 6.300 x 1.920. Damit lassen sich gewünschte Inhalte vergrößern und bleiben in einer Traum-Auflösung erhalten. Der Content besteht aus einem Mix aus Daten, Visualisierungen und Video Content.

Weitere AV Technologie sorgt dafür, dass das Zusammenspiel mit den Screens nahtlos vonstatten geht. An der Decke sind sechs Barco Laser Phosphor Projektoren (PGWX-62L) installiert. Diese dienen dazu, Nutzern die Orientierung im Experience Center zu erleichtern.

Wählt man auf der großen Video Wall einen bestimmten Inhalt aus, der näher interessiert, zeigen die Decken-Projektoren den richtigen Weg zu den interaktiven Screens, an denen weitere Infos genutzt werden. Neben Multitouch Tischen sind Large Format Screens installiert. Als Software nutzt Telkom ClickShare. Dazu wurden drei ClickShare CSC-1 Devices installiert, die einfach und ohne Installation die Verbindungen zu Laptops und Mobile Devices (Android, iOS) gewährleisten.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.