Digital Signage Norwegen

Statoil setzt auf ProntoTV – bislang größter Auftrag

- Den bislang größten Auftrag in seiner Unternehmensgeschichte konnte ProntoTV vermelden. Für einen Zeitraum von vier Jahren wird Statoil das Digital Signage System der Firma nutzen. von Thomas Kletschke

Zentrale von Statoil in Stavanger / Forus (Foto: Ivar Langvik / Statoil)

Zentrale von Statoil in Stavanger / Forus (Foto: Ivar Langvik / Statoil)

Der zum börsennotierten schwedischen Anbieter ZetaDisplay gehörende norwegische Digital Signage Spezialist ProntoTV kann den bislang größten Auftrag seiner Firmengeschichte vermelden: Energieriese Statoil will weltweit in seinen Büros ein neue Digital Signage System einsetzen – vertreten ist das Unternehmen aktuell in 37 Ländern, die Zentrale befindet sich im norwegischen Stavanger, in dem quasi die gesamte Gas- und Ölindustrie des Landes vertreten ist. Der neue Auftrag für ProntoTV kam über den Kooperationspartner BrandMaster zustande.

Bereits seit mehreren Jahren nutzte Energieproduzent Statoil die Expertise von BrandMaster (vormals: Press to Go). Das Unternehmen aus Oslo lieferte Statoil Lösungen und Dienstleistungen rund um Kommunikation und Markenführung. Nach einer Neuverhandlung der Vereinbarung wurde eine umfassendere Zusammenarbeit zur Verbesserung und Vereinfachung von Aufgaben im Zusammenhang mit Markenmanagement, Kommunikation und Marketing innerhalb von Statoil eingeleitet.

Die neue Vereinbarung macht BrandMaster bei Statoil zum einzigem Anbieter von vermarktungsrelevanten Lösungen . Die Lieferung umfasst Lösungen für das digitale Asset Management, Video, Web-to-Publish über mehrere Kanäle, Event Management, interne und externe Kommunikationstools, Integrationen mit umliegenden Systemen sowie Digital Signage durch Subunternehmer ProntoTV. Der jetzt bekannt gewordene Deal läuft über vier Jahre, zudem gibt es eine Erweiterungsoption.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.