DooH Niederlande

Airports Eindhoven, Den Haag – neue DooH Software

- Am zweitgrößten und drittgrößten Flughafen des Landes setzt man auf neue Software für DooH. Seit Oktober wird sie in Eindhoven genutzt, künftig auch in Rotterdem / Den Haag. von Thomas Kletschke

DooH Screen an einem Airport in NL - Symboldbild (Foto: MMD Media)

DooH Screen an einem Airport in NL – Symboldbild (Foto: MMD Media)

Der Airport Eindhoven (EIN) sowie der Flughafen Rotterdam / Den Haag (RTM) belegen nach Amsterdam (AMS) die Plätze 2 und 3 bei der Größe – gemessen jeweils an der Passage.

Im Oktober 2016 wurde das Digital-out-of-Home System in EIN auf die Software Broadsign umgestellt. Künftig soll diese auch am Flughafen RTM zum Einsatz kommen.

Als Spezialdienstleister für die Airportwerbung an den beiden Flughäfen ist die niederländische MMD Media aus Landsmeer verantwortlich, die jetzt auf die Software umgestellt hat, die in den vergangenen Jahren von immer mehr Kunden nicht nur allgemein für Digital Signage, sondern speziell für DooH genutzt wird.

T-Mobile Kampagne auf DooH Screen an einem Check-In Schalter (Foto: MMD Media)

T-Mobile Kampagne auf DooH Screen an einem Check-In Schalter (Foto: MMD Media)

Erste Kampagnen von Werbungtreibenden in Eindhoven, die auf der Plattform liefen, gab es ebenfalls. Bekannt geworden sind DooH Kampagnen von T-Mobile, Vodafone sowie Transavia. Der Flughafen von Eindhoven ist ein wichtiger Knotenpunkt für die dort ansässige Industrie – quasi das holländische Silicon Valley, in dem sich große Firmen wie Philips und NXP Semiconductors ebenso niedergelassen haben, wie kleinere Techie Start ups.

Zum von Media Owner MMD Media verwalteten DooH Portfolio gehören neben den beiden genannten Flughäfen auch die digitalen Screens am Airport Maastricht / Aachen (MST) im niederländischen Beek sowie am Flughafen Lelystad (LEY) in der gleichnamigen Stadt in der Provinz Flevoland.

Da MMD Media allgemein auf Broadsign umstellt, werden künftig zudem in weiteren vertikalen Märkten in den Niederlanden Screens mit der Lösung bespielt. Dabei sollen vor allem Tankstellen- beziehungsweise Fourcourt-Netzwerke umgestellt werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.