LED Signage

Zwei neue Serien von Leyard

- US-Hersteller Leyard hat für Anfang 2017 die neue DirectLight Serie und die TWS Serie angekündigt. Beide werden in verschiedenen Fine Pitch Ausstattungen ab 0,9 mm auf den Markt kommen. von Thomas Kletschke

LED Video Wall an einem Empfangsbereich (Foto: Leyard)

LED Video Wall an einem Empfangsbereich (Foto: Leyard)

Geeignet sind die neuen DirectLight Modelle für die Ausspielung von Full HD, 4K sowie 8K auf LED Video Walls. Diese können auch als konkave Curved Walls oder 90° Video Walls ausgeführt sein. Als Gesamt-Bautiefe werden 101,6 mm angegeben. Der Pixel Pitch bei der DirectLight Serie sind Pixelabstände von 0,9 mm, 1,2 mm, 1,5 mm sowie 1,8 mm vorgesehen.

Zudem kommen die Module nun im 16:9 Format daher. Nach Angaben des Herstellers bieten die 27“ großen Module eine um 68% größere Fläche als die bisherigen LED Module. Die zugehörige DirectLight Remote Power Supply (RPS) bietet zudem n + 1 Redundanz und kommt mit Hot-Swap-fähigen Power-Modulen daher.

Auch die Serie TWS soll ab Anfang 2017 auf den Markt kommen, wie der Hersteller jetzt bekannt gab. Wie bei den DirectLight Modellen werden die 27″ großen Module in den Pixel Pitches 0,9 mm, 1,2 mm, 1,5 mm sowie 1,8 mm auf den Markt kommen. Bei der Gestaltung wurde Wert auf ein möglichst geringes Gewicht gelegt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.