Digital Signage Mediaplayer

Zwei neue Embedded Serien von Industrial Computer Source

- Der Anbieter Industrial Computer Source bringt die Embedded PC Systeme RCO-3000 und RCO-6000 auf den Markt, die mit Intel Core Prozessoren der fünften beziehungsweise sechsten Generation bestückt sind. von Thomas Kletschke

Neuer Mediaplayer RCO-3000 (Foto: Industrial Computer Source)

Neuer Mediaplayer RCO-3000 (Foto: Industrial Computer Source)

Brandneu bei Industrial Computer Source sind die Mediaplayer der Serien RCO-3000 und RCO-6000 im Programm, so neu, dass sie bei Redaktionsschluss (vor den Weihnachts-Feiertagen 2016) für diesen Artikel noch nicht im Onlineshop des Anbieters aus Pulheim angezeigt wurden. Die wichtigsten Daten sind aber auch so schon öffentlich.

Der RCO-3000 arbeitet mit Core Prozessoren der fünften Generation Broadwell. Zur Auswahl stehen als CPU ein i5 oder ein i3 sowie ein Celeron: i5-5350U (2,9 GHz),i3-5010U (2,1 GHz) beziehungsweise Celeron 3765U (1,9 GHz). Die Systeme, die als Mediaplayer für Digital Signage oder PoS Einsätze genutzt werden können, arbeiten jeweils mit der Intel eigenen On-board Grafik. Über einen DDR3 Sockel stehen bis zu 8 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Als Schnittstellen werden USB, COM, LAN und DIO, als Erweiterungen PCI, PCIe und Mini PCIe angegeben. Die Systeme unterstützen drei unabhängige Display-Ausgänge für Multi-Display-Einsätze.

Noch leistungsstärker, vor allem in Punkto interner Grafik und Nutzung von Ultra HD auch bei höheren Framerates dürften die Modelle der Serie RCO-6000 sein. Laut telefonischer Auskunft arbeiten diese mit der sechsten Intel Core Generation Skylake und der zugehörigen internen Intel Iris Graphics 540. Wahlweise können als CPUs i3, i5 und i7 gewählt werden. Die hier genutzte interne Grafik ist Nachfolger der Intel HD Graphics 6000, die für die Nutzung von Broadwell CPUs entwickelt wurde. Entscheidender Vorteil einer mit Iris Graphics 540 und Skylake arbeitenden Lösung im Bereich Bewegtbild: sie decodiert H.265 / HEVC Videos vollständig in der Hardware. Dadurch arbeitet sie merklich effizienter.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.