invidis Jahreskommentare 2016

BrightSign sieht Trends in (mobiler) Interaktion

- Laut Jeff Hastings von BrightSign wird 2017 die aktive Interaktion über Touchscreens und Mobilgeräte im Vordergrund stehen. Im invidis Jahreskommentar 2016 identifiziert er die Trends Interaktivität, mobile Interaktion und HTML5. von Theresa Amann

Digital Signage-Jahreskommentar 2016: Jeff Hastings (Bild: BrightSign)

Digital Signage-Jahreskommentar 2016: Jeff Hastings (Bild: BrightSign)

Jeff Hastings, CEO, BrightSign:

Die Haupttrends für 2017, die sich heute schon abzeichnen, werden Interaktivität, mobile Interaktion und HTML5 sein. Mit dem Launch der BrightSign Series 3, die mit Pluspunkten in allen diesen drei Bereichen aufwartet, war schon 2016 ein wichtiges Jahr für uns.

Für den Einzelhandel spielt Interaktivität eine zentrale Rolle, um erst die Aufmerksamkeit des Kunden zu gewinnen und dieses Interesse dann in einen Kauf umzuwandeln. Interaktive Signage-Inhalte lassen sich einfacherweise über einen Touchscreen, ein Mobilgerät, Buttons, einen Barcodescanner und mehr aus starten.

Eine neue Funktion namens BrightBeaconTM für eine wechselseitige Kommunikation zwischen der eigenen Signage und dem Mobilgerät des Kunden hebt die Interaktivität auf ein komplett neues Niveau. Alle sieben neue BrightSign-Player lassen sich hierfür ergänzend mit einem WiFi/Bluetooth-Modul für diese Art von Beacon- und BTLE- Technologie ausrüsten.

Jeder BrightSign-Player unterstützt HTML5-Inhalte vom einfachen HTML5-Menüboard bis hin zu WebGL auf interaktiven Touchscreens.

Nach 4K und HDR im Jahr 2016 wird der Handel 2017 seinen Kunden sehr viel mehr aktive Interaktion über Touchscreens und natürlich das eigene Mobilgerät erlauben. Unsere neue Player-Serie 3 vereinfacht diese Interaktionen enorm.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.