ISE 2017

Neue Software, das 4K Google Jamboard und Screens bei BenQ

- Neben eigenen Projektoren und Displays wird BenQ in diesem Jahr auch neue CMS Software sowie Collaboration Lösungen vorstellen. Ausgewählten Besuchern wird auch das neue Google Jamboard gezeigt. von Thomas Kletschke

Video Wall Display PL552 mit schmalen Bezels (Foto: BenQ)

Video Wall Display PL552 mit schmalen Bezels (Foto: BenQ)

Wie berichtet, wird Google in diesem Jahr ein interaktives 55″ Multitouch 4K Whiteboard auf den Markt bringen. Auf der ISE 2017 wird dieses Google Jamboard am Stand von Hersteller BenQ zu sehen sein – vorausgesetzt, man hat von BenQ eine Einladung in den nicht-öffentlichen Bereich des Herstellers erhalten.

Doch auch ansonsten wird BenQ in seinem achten Jahr auf einer ISE genügend interessante Lösungen zeigen. Zu finden ist BenQ in Halle 5 am Stand 5-U24. Neben Projektoren – darunter der neue WUXGA BlueCore Laser Projektor LU9715, der für 360° geeignet ist, sowie das neue 5.000 ANSI Lumen Ultra HD 4K Laser-Modell LK970 – werden natürlich die Digital Signage Screens, Video Wall Displays und interaktiven Displays des Herstellers gezeigt.

Doch auch der Software wird man in diesem Jahr viel Raum geben. So wird die neue X-Sign Content Management Software ebenso vorgeführt, wie das Skyrec Smart Data Analysis System. Während die cloudbasierte Software X-Sign für das Erstellen, Verteilen und Ausspielen von Bewegtbildinhalten gedacht ist, können Kunden – etwa aus dem vertikalen Markt Retail – Skyrec für die Analyse der Kundenreaktionen und des Kundenverhaltens nutzen. Auch der Bereich Collaboration ist besonders softwaregetrieben. Entsprechend wird BenQ InstaShow Plug-and-Play Wireless Streaming von Full HD Inhalten zeigen (Präsentationen in Corporate Szenarien mit mehreren verschiedenen Präsentatoren). Ebenfalls interessant in diesem Zusammenhang sind EZWrite 4.0 und der NFCPen, die – gemeinsam mit einem BenQ RP750K 4K UHD Interactive Flat Panel Display – zeigen, wie Anwendergruppen gemeinsam Ideen entwickeln und teilen können, ohne einen zu großen Aufwand zu betreiben.

Bei den Displays werden sowohl Sonderformate wie Bar Types gezeigt, wie All in One Lösungen (SL550 55″ Smart Signage), Displays für die Postproduktion. Im letzteren Bereich sind die Modelle PV3200PT und PV270 in der Vorführung (IPS Panel, 100% Rec.709 Abdeckung, 96% DCI-P3 und 99% Adobe RGB Farbraumabdeckung, Hardwarekalibrierung). Ebenfalls eingeplant für den Stand: Die PL552 55″ sowie PL490 49″ Video Wall Screens mit OPS Einschub, die mit besonders schmalen Bezels (beim 55-Zöller betragen die Abstände laut Datenblatt oben, unten, links und rechts: 2,3; 1,2; 2,3 und 1,2 mm‎; allgemeine Angabe Rahmenlücke: 3,5 mm) ausgestattet sind, mit bis zu 500 cd/m² sehr lichtstark sind und 2×2 Ultra HD Video Wall Aufbauten mit Daisy Chaining erlauben – via Display Port 1.1a.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.