Medienpartner der invidis-Digital-Signage-Konferenz

Eventpartner der invidis-Digital-Signage-Konferenz


Partnerkonferenzen

Zur Systems 2008 starten drei MittelstandsWiki-Konferenzen

  • Freitag, 24. Oktober: invidis-Digital-Signage-Konferenz
  • Mittwoch, 22. Oktober: „IT im Mittelstand“-Konferenz
  • Mittwoch, 22. Oktober: Deutsche Output-Management-Konferenz (DOMK)

Unter dem Themendach des MittelstandsWiki präsentieren die drei Publikationen invidis, ITK Journal und dokulife den Systems-Besuchern aus dem Mittelstand drei Konferenzen rund um Business Information, Dokumentenmanagement, Green IT und Digital Signage.

Im Anschluss an die Konferenzen können sich die Teilnehmer und Systems-Besucher an den konferenzbegleitenden Ausstellungen informieren und persönlich beraten lassen.

Zum zweiten Mal nach 2007 informiert sich die Branche rund um Digital Signage im Rahmen der Systems auf der invidis-Digital-Signage-Konferenz in München. Nach dem sehr erfolgreichen letztjährigen Debüt erweitert invidis die Konferenz um zwei weitere Thementracks. Somit bietet die Konferenz das umfassendste deutschsprachige Angebot um die aufstrebende Media-Gattung Digitale Out-of-Home-Werbung. Vermarkter, Content-Agenturen, Netzwerkbetreiber und Analysten präsentieren in mehr als 15 Vorträgen Success-Storys, nutzwertige Informationen und detaillierte Marktinformationen.

Die Konferenz IT im Mittelstand informiert über Chancen und Risiken von Geschäftsanalysen mit Business Intelligence, Vernetzung von Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten über Unternehmensportale sowie Software as a Service (SaaS), Kundenbeziehungsmanagement (CRM), Grüne IT und IT-Sicherheit. Unabhängige Experten präsentieren praktische Lösungen für den Mittelstand.

Die DOMK – Deutsche Output-Management-Konferenz wird nach dem erfolgreichen Auftakt 2007 dieses Jahr fortgesetzt. Die Konferenz rückt das „Dokument im Unternehmen“ in den Mittelpunkt. Die Konferenzteilnehmer erfahren alles Wissenswerte über das Thema Output Management, aber auch Trendthemen wie Information Management und Enterprise Content Management spielen eine wichtige Rolle.

Um dem Thema Output Management gerecht zu werden, muss man weit vor dem bedruckten Papier beginnen. Nicht die Technologie, sondern das Dokument und die darin enthaltene Information stehen im Mittelpunkt jeder zukünftigen Output-Management-Strategie. Wie die optimale Output-Management-Strategie aussieht, werden die Teilnehmer während der eintägigen Veranstaltung durch Best-Practice-Beispiele, Marktanalysen und Workshops erfahren.

Interessant ist die Konferenz für jeden, der sich mit „papierbasierten Dokumenten“ auseinandersetzt. Das betrifft den Einkäufer und die Marketing-Abteilung genauso wie den IT-Leiter. Als besonderes Highlight bietet der Veranstalter während der Konferenz Fortbildungsmaßnahmen zum Thema Output Management an.