Schlüsselfertige digitale Menütafeln

Diesen Beitrag per E-Mail versenden:

*

*

Die hier eingegebenen Daten werden von uns nur dazu verwendet, die E-Mail in Ihrem Namen zu versenden. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken.

Digital Signage für alles und jeden Einsatzzweck – so lautet normalerweise das verkaufsmotto für die Systeme. Eine Vielzahl von Kunden schreckt dies aber ab, da sie mit der Fülle der Möglichkeiten überfordert sind. Helfen können abgestimmte Branchenlösung, die leicht verständlich sind und ein klar zu kommunizierendes USP haben. MenuBoardsToGo soll genauso ein Produkt sein.

- Auf Basis der Digital-Signage-Mediaplayer von BrightSign vertreibt MenuBoardsToGo eine Anzeigetafel zur Eigenkonfiguration für verschiedenste Branchen. von Oliver Schwede

Betriebsfertige Komplettsysteme für die Gastronomie

Vermieden werden dadurch die Einarbeitung in die Software, das Programmieren der SDHC-Karte und Netzwerk- oder Server-Schulungen. Kompatibilitätsprobleme soll es auch kein geben. Die HD-Anzeigetafeln laufen sofort nach Stromanschluss und sind als Menüboard-Lösungen für Schnellrestaurants, Cafes, Bäckereien, Cafeterias oder andere Thekenbetriebe konzipiert.

Bei den digitalen Menüboards handelt es sich um komplette, All-in-one-Lösungen. Dazu gehört ein netzwerkfähiger Solid-State-Mediaplayer BrightSign HD210, ein LG LCD-Monitor zwischen 42 und 65 Zoll, ein LCD Mounting Bracket, eine HDMI-Kabel und eine SDHC-Karte.

„Ich habe die BrightSign-Player ursprünglich gewählt, weil sie kompakt und solide sind, und H.264 Video bei 1080p ausgezeichnet unterstützen“, sagt Marc Rosenberg von MenuBoardsToGo.com. „Zusätzlich sind sie auch noch fernaktualisierbar, skalierbar und langlebig – ganz wichtige Kriterien. Mithilfe der BrightSign-Plattform können wir unseren Kunden Menüboard-Systeme anbieten, die von der ersten Aktivierung per Plug & Play an sofort und zuverlässig funktionieren und großartig aussehen.”

Rosenberg nutzt BrightSign’s kostenlose PC-basierte Autorensoftware BrightAuthor, die allen BrightSign-Playern mitgeliefert wird, zur Content-Erstellung und -Veröffentlichung sowie den abonnementbasierten gehosteten Netzwerkdienst BrightSign Network zur Fernüberwachung bereits installierter Menüboards. BrightAuthor bietet Ablaufplanung und Dayparting, bei dem Frühstücks-, Mittags- und Abendangebote auf den Menüboards automatisch wechseln, sobald die jeweilige Zeitspanne beginnt.

“Der Ansatz ‚gebrauchsfertig und sofort einsatzbereit’ ist ganz klar eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Er spricht die wachsende Zahl von Gastronomen an, die zwar schon aufmerksamkeitsstarke Botschaften übermitteln wollen, die zugleich informativ und topaktuell sind – bis jetzt aber die Einrichtung und Verwaltung digitaler Menüanzeigetafeln für zu technisch und teuer befanden”, erklärt Rosenberg.

Die digitalen Menüboards sind ab sofort erhältlich. Preise beginnen ab 1.599 US-Dollar für 42 Zoll-Systeme. Als Zusatzleistungen bietet MenuBoardsToGo.com neben Contentdesign-Dienstleistungen auch die Fernüberwachung und Fernaktualisierung an.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.