Außenwerbung

Mit Schnuller- Deutsche Bahn hängt an der Flasche

Diesen Beitrag per E-Mail versenden:

*

*

Die hier eingegebenen Daten werden von uns nur dazu verwendet, die E-Mail in Ihrem Namen zu versenden. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken.

- Mit einer übergroßen Dekoration wirbt die Deutsche Bahn in Berlin für die DB-Tochter „Flinkster – Mein Carsharing“. Eine Litfaßsäule des Außenwerbers Wall AG in Berlin-Friedrichshain verwandelte sich dafür in eine übergroße Nuckelflasche. von Thomas Kletschke

Flinkster out of Home Kampagne: Raus aus dem Krabbelalter, rein ins Carsharing-Auto (Foto: Wall AG)

Flinkster out of Home Kampagne: Raus aus dem Krabbelalter, rein ins Carsharing-Auto (Foto: Wall AG)

Nein, hier geht es nicht zur Krabbelgruppe oder zum Milupa Flagshipstore – stattdessen möchte die Deutsche Bahn neue Kunden für ihr Carsharing-Produkt werben. Getreu dem Kampagnenmotto „Werd endlich erwachsen!“ spricht das Mobilitätsunternehmen urbane und mobile Zielgruppen an, die mit dem flexiblen Carsharing-Angebot den Weg in die Unabhängigkeit gehen sollen. Die Sonderumsetzung läuft noch bis zum 29. Juli.

Óscar Pérez Rodriguez, Leiter Kommunikation Team Mobilität, DB Rent GmbH: „Mit dieser Sonderumsetzung haben wir konsequent das Kampagnenmotto ‚Werd endlich erwachsen!‘ weiter fortgeführt. Dass sich dabei eine gewöhnliche Litfaßsäule in eine übergroße Nuckelflasche verwandeln kann, beweist diese kreative Umsetzung.“

Für die Umsetzung der Idee arbeitete der Außenwerber Wall AG mit dem Studio Babelsberg zusammen. Der zwei Meter hohe Nuckelflaschenaufsatz wurde eigens für die Flinkster-Kampagne aus Styropor produziert. Die auffällige Säulendekoration sorgt noch bis Ende Juli für einen Blickfang auf der Karl-Marx-Allee in Berlin-Friedrichshain.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.