Mit einer Reihe von Messeneuheiten kommt Sharp nach Amsterdam. Ab dem 29. Januar präsentieren die Japaner an Stand H11-F78 ihr erstes professionelles 32" IGZO-Display, einen neuen 20" großen Full HD-Touchscreen sowie - wie invidis.de berichtete - drei Modelle professioneller Full HD LCD-Displays mit Diagonalen von 60" bis 90", zu denen nun weitere Details bekannt sind. mehr...
Nach vielen unangenehmen Nachrichten über Sharp legen die Japaner kurz nach ihrem 100. Geburtstag nun erfreuliche Nachrichten vor. Sharp hat in der japanischen Provinz Mie mit der Massenfertigung hochauflösender Smartphone-Displays begonnen. Mit 443 ppi sollen die Displays die aktuell in Modellen wie dem iPhone 5 verbauten übertroffen werden, die 326 ppi bringen. Die seit Anfang Oktober in Serie produzierten 5-Zöller liefern laut Sharp 1.920 x 1.080 p - und sollen ab heute der Öffentlichkeit vorgestellt werden. mehr...
Sharp Visual Solutions Europe stellt bei der am heutigen Freitag beginnenden IFA in Berlin (31. August bis 5. September 2012) den Prototypen seines neuen 70" großen interaktiven LCD-Displays für den Profi-Markt vor. Das hochauflösende 4K2K (3.840x2.160 p) Display verfügt über einen kapazitiven Touchscreen, der für die gleichzeitige Nutzung durch mehrere Nutzen ausgelegt ist. Sharp zeigt zudem seinen 4K2K-Desktop-Monitor – ein 32-Zöller mit IGZO-Panel - sowie ein neues 90" großes Profi-Full-HD-Display. mehr...
Sharps Kennzahlen kann man aktuell als mau bezeichnen. Technologie-Müdigkeit kann man den Japanern aber nicht vorwerfen. Denn der Konzern ist weiter auf der Suche nach neuen Display-Technologien. Nachdem man weiterhin auf IGZO setzt, zeichnet sich nun neben der SDP-Koopartion mit Foxconn/ Hon Hai auch eine Partnerschaft mit dem taiwanesisch- südkoreanischen Unternehmen Hydis ab. mehr...
In dieser Woche will Sharp seine gemeinsam mit Semiconductor Energy Laboratory Co. Ltd. (SEL) entwickelten IGZO-Displays vorführen. Auf dem SID Display Week Symposium 2012 in Boston werden die LCD-Displays gezeigt, die auf einer Verbindung aus Indium (In), Gallium (Ga) und Zink (Zn) basieren. mehr...