Multichannel

Mobile 24 m² Variante des weShop geht auf Tour

- Im Herbst 2014 eröffnete in München der weShop – der den Point of Sale des Jahres 2020 vorwegnehmen möchte. Der von den Initiatoren Serviceplan und Vitrashop gemeinsam mit mehreren Industriepartnern realisierte intelligente Shop ist jetzt auch in einer mobilen Variante umgesetzt worden. Entsprechend tourt der mobile weShop durch die Republik. von Thomas Kletschke

Zu Gast im Adlon - mobiler weShop im März 2015 (Foto: Vitrashop)

Zu Gast im Adlon – mobiler weShop im März 2015 (Foto: Vitrashop)

Wie der im vergangenen Jahr eingeweihte weShop in München vereint auch der mobile weShop die dort verbauten interaktiven Elemente aus Ladenbau, Digital Signage, Netzwerk- und Kommunikationstechnik – komprimiert auf 24 m².

Bisher 900 Menschen haben sich den weShop in München bisher angesehen, zahlreiche davon mehrmals. Jetzt können Retailer und andere Interessierte das Konzept auch andernorts aus der Nähe erleben. Die Vitrashop Gruppe hat gemeinsam mit der Serviceplan Gruppe eine mobile Version des weShops entwickelt und umgesetzt, um die zukunftsweisenden Themen des Multichannel-Handels allen Interessenten zugänglich zu machen.

Mobiler weShop (Rendering: Vitrashop)

Mobiler weShop (Rendering: Vitrashop)

Interessierte Retailer können die mobile Basisversion ordern oder eine spezifische Variante (Kontakt siehe unten). Mit dem persönlichen Testlab können sie die Features des modernen PoS-Systems auf dem eigenen Firmengelände austesten. Die modulare Konstruktion ermöglicht einen flexiblen Auf- und Abbau, sodass der weShop jederzeit und überall eingesetzt werden kann.

„Die Integration von Online-Medien in stationäre Ladengeschäfte beschäftigt den Einzelhandel und sorgt zunehmend für die Verwendung von digitalen Elementen als Gestaltungs- und Beratungsinstrument. Mit dem weShop haben wir das Omnichannel-Konzept auf eine neue Ebene gehoben. Die mobile Variante ermöglicht den Interessenten nun den weShop auf dem eigenen Firmengelände umfassend zu testen. Selbstverständlich stehen wir beratend zur Seite“, so Hanns-Peter Cohn, Head of Shop Segment Vitrashop Gruppe.

Der mobile weShop vereint auf 24 m² alle Innovationen der stationären weShop-Variante in München. Das Konzept entwickelten die Projektinitiatoren der Vitrashop Gruppe und der Serviceplan Gruppe gemeinsam mit der Fashion-Unternehmensberatung Hachmeister + Partner, auf Grund der Erkenntnisse und Bedarfsanalysen der letzten Monate.

Seinen ersten Auftritt hatte der mobile weShop Mitte März bei den „Berliner Gesprächen“ im Hotel Adlon vor Managern aus der Retailbranche. Ansprechpartner für interessierte Retailer bei Vitrashop ist Reiner Abele, Mail: reiner.abele@vitrashop.com.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.