Displayindustrie

Mehr Panel, mehr UHD und sinkende Preise

- Neue Daten von DisplaySearch zeigen: Seit Ende des ersten Quartals 2015 werden mehr LCD Panels einschließlich 4K und Ultra HD ausgeliefert. Zudem sinken die Preise. Die Displayhersteller dürften das niedrigere Preisniveau aber verkraften, so die Analysten. von Thomas Kletschke

Samsung nun auf Platz 1 bei 4K Shipments - 48" Ultra HD TV (Foto: Samsung)

Samsung nun auf Platz 1 bei 4K Shipments – 48″ Ultra HD TV (Foto: Samsung)

Im Bereich UHD wird das laufende Jahr mehr Geräte in niedrigeren Preisklassen sehen. Zumindest in den Consumermärkten erwarten die Marktforscher von DisplaySearch schon bald eine deutliche Ausweitung des Angebots an UHD TVs.

Von China aus werde sich der Trend auch in den Exportmärkten der chinesischen Hersteller fortsetzen. Dabei geht es um 4K RGBW Geräte, 4K 60 Hz und weitere Varianten. Sowohl technisch wie preislich wird ein deutlich größeres Angebot weltweit erwartet. Zudem sind nicht nur die Geräteklassen von 55″ bis 65″ Teil dieses Trends, sondern auch kleinere Formate von 40″ bis 50″.

Gestützt wird dies unter anderem durch die Produktions- und Auslieferungszahlen: Insgesamt hat der März, also das Ende des ersten Quartals 2015, schon ein Hoch von 23,3 Millionen verschiffter LCD Panels gesehen. Auch der Anteil der Ultra HD-Panel stieg an. Mit 2,5 Millionen von Displaysearch erfassten Einheiten betrug der Anteil der UHD Panel an der in diesem Monat ausgelieferten LCDs bereits 10,6 %.

Ebenfalls im März 2015 hat sich die Rangfolge bei den Herstellern von 4K-Panels geändert: Seitdem ist Samsung Display erstmals auf Platz 1 der UHD-Hersteller vorgerückt. LG Display und Innolux Corp folgen auf den Plätzen 2 und 3.

Weiterhin allgemein sinkende erzielbare Preise sehen die Marktforscher ebenfalls. Diese dürften nach Einschätzung von Displaysearch keine Gefahr für die Displayhersteller darstellen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.