Einzelhandel

famila Nordost setzt auf interaktive Rezeptberater

- Um die Kunden am Point of Sale informativ und unterhaltend zu inspirieren, führt famila Nordost den interaktiven Rezeptberater von xplace ein. Inzwischen wurden 13 famila-Märkte mit der Lösung ausgestattet. von Thomas Kletschke

Rezeptberater in einem famila-Markt (Foto: xplace)

Rezeptberater in einem famila-Markt (Foto: xplace)

Hinter der Marke famila, die für SB-Warenhäuser und Verbrauchermärkte steht, stecken in Deutschland zwei eigenständige Unternehmen – ähnlich wie bei Peek & Cloppenburg.

Die als famila Nordwest firmierende Handelsgruppe Bünting betreibt aktuell 21 familas im Nordwesten Deutschlands. Unter famila Nordost firmieren die insgesamt 82 Märkt, die zur Gruppe Bertels-Langness gehören.

Jetzt hat famila Nordost in 13 Märkten interaktive Rezeptberater der Göttinger xplace GmbH installieren lassen. Damit setzt der Einzelhändler am Point of Sale auf eine Digital Signage-Lösung, die aufmerksamkeitsstark ist.

„Wir wollen, dass unsere Kunden von der Vielfalt unseres regionalen und saisonalen Angebots inspiriert werden“, begründet Bärbel Hammer, Leiterin Marketing/Unternehmenskommunikation bei der famila-Handelsmarkt Kiel GmbH & Co. KG die Investition. Mit den Terminals möchte die Kette ihren Kunden einen Mehrwert schaffen.

Warenkunde auf einem famila-Rezeptberater (Foto: xplace)

Warenkunde auf einem famila-Rezeptberater (Foto: xplace)

Zu zahlreichen Produkten gibt es auf dem Tool Warenkunde-Informationen, die passende Rezeptideen mitliefern. Damit soll das Vertrauen in die Empfehlungen des Marktes gestärkt werden. Kunden sind dadurch auch offener dafür, neue Produktbereiche kennenzulernen.

„Ein wichtiges Ziel des Lebensmitteleinzelhandels ist, durch eine hohe Servicequalität das eigene Markenprofil zu schärfen“, sagt Marcel Johne, Key Account Manager bei xplace. „Das Beispiel famila zeigt, dass digitale Beratungs-Tools wie der Rezeptberater dieses Ziel effektiv unterstützen.“

Im deutschsprachigen Raum hat xplace nach Unternehmensangaben bisher mehr als 1.300 Terminals installiert, die kontinuierlich mit aktuellem Content versorgt werden.

Der Rezeptberater erhielt in diesem Jahr ein neues Design, durch das die Metallstele filigraner wirken soll. Die neue Applikation enthält nun neben saisonalen Rezepten auch Warenkunde-Informationen und Rezepte zu Unverträglichkeiten, womit der Rezeptberater auch auf Content-Seite weiterentwickelt wurde.

One thought on “Einzelhandel: famila Nordost setzt auf interaktive Rezeptberater

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.