Frankreich

Navigation via LED – Carrefour setzt auf Connected Lighting

- Erst mal die Hälfte des bisher für Licht ausgegebenen Geldes einsparen – und dann die LED Lighting-Systeme für eine Indoor-Navigation der Kunden nutzen: Der französische Supermarkt-Riese Carrefour hat dies in Lille gerade umgesetzt. Ein französischer Spezialist für Connected Digital Signage und NFC codete die App, die dafür notwendig ist. von Thomas Kletschke

Kundin im Carrefour Hypermarché in Lille (Foto: Philips)

Kundin im Carrefour Hypermarché in Lille (Foto: Philips)

Auf der EuroShop 2014 hatte Philips den Fachbesuchern seine Technologie Visible Light Communication (VLC) vorgestellt: Ein LED Lighting-System, das zur Indoor Navigation der Kunden genutzt werden kann, sofern diese eine entsprechende App des Retailers auf ihrem Smartphone aktiviert haben.

Dabei dienen die LEDs als Signalgeber für das Mobilgerät. Über ein gepulstes Lichtsignal wird ein One way-Datenstrom erzeugt, der für das menschliche Auge unsichtbar ist – den die Kamera des Smartphones aber erkennt.

Jetzt gibt es eine erste Installation mit VLC: Die französische Supermarktkette Carrefour ließ ihren Hypermarché in Lille mit der Technologie ausstatten.

Nachdem die ursprünglich installierten herkömmlichen, stromfressenden Lichtlösungen abgebaut wurden, wurden insgesamt 2,5 km an LED-Elementen verbaut. Insgesamt kommen 800 LED-Leisten zum Einsatz. Mit ihnen sollen auf der 7.800 m² großen Einzelhandelsfläche bis zu 50 % der bisher für Beleuchtung benötigten Energie eingespart werden.

Damit das VLC-System seine eigentliche Stärke – die Indoor-Navigation zu bestimmten Produkten oder Aktionsangeboten – ausspielen kann, wurde eine App für Carrefour entwickelt, die dies leistet. Die iOS- App „Promo C’ou“ wurde von Think&Go entwickelt, und ist im französischen Apple App-Store zu finden.

Der Connetcted Digital Signage-Dienstleister hatte bereits vor einigen Monaten einen weiteren Piloten für Carrefour gestartet, bei dem es eine weitere App ähnlichen Namens ( „C’ou“) für die Nutzung auf Wearables wie Apple Watch und Co. konzipiert wurde. Dieser Test umfasste – es war die Zeit bevor die Watch überhaupt verfügbar war – seinerzeit Android-Geräte, in dem Fall die Samsung Gear S Smartwatch. Testmarkt war der Carrefour in Villeneuve-La-Garenne.

Think&Go gilt in der Branche als gesetzt, wenn es um Carrefour geht. Und das nicht ohne Grund: Das erst 2010 gegründete Unternehmen mit Büros in Marseille und Valbonne Sophia-Antipolis sowie Singapur stattete weltweit den ersten Supermarkt mit NFC aus (Casino in Paris, Oktober 2012). Auch der erste komplett mit NFC ausgestattete Hypermarché – eben der Carrefour in Villeneuve-La-Garenne, an dem man Smartwatch-Funktionen testet – wurde im Dezember 2014 von T&G entsprechend ausgestattet.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.