Medienfassaden und LED Signage

Zoff um den geplanten 193 m Innovation Tower in Miami

- In Florida ist gerade ein Projekt vorgestellt worden, an dem sich die Geister scheiden: Im geplanten Innovation District soll der 193 Meter große und etwa 200 Millionen US-Dollar teure Innovation Tower entstehen – der dann als dreiseitiges Mega LED Billboard dienen könnte. von Thomas Kletschke

Babel oder Billboard - Geplanter Innovation Tower in Miami (Rendering: SHoP Architects)

Babel oder Billboard – Geplanter Innovation Tower in Miami (Rendering: SHoP Architects)

US-Investor Michael Simkins und seine Investmentfirma Lion Financial planen in Miami die Realisierung eines im Wesentlichen aus neun Hochhäusern bestehenden Innovation District. Dort sollen nach den Vorstellungen der Investoren Technologieunternehmen ihren Sitz haben.

Jetzt streiten sich lokale Behörden, Anwälte und Anwohner um den Innovation Tower, der 193 m hoch sein soll und wie ein in sich gedrehtes, dreiseitiges Segel geplant ist. Für den Investor und seine Architekten ist das Ganze ein neues mögliches Wahrzeichen für die Stadt – für Miamis obersten Bürger ist das Projekt derzeit offenbar absolut unerwünscht.

Hoch hinaus mit LED: Innovation Tower (Rendering: SHoP Architects)

Hoch hinaus mit LED: Innovation Tower (Rendering: SHoP Architects)

In die Struktur des Gebäudes sollen zahlreiche LED-Elemente verbaut werden, die dann als ultragroßes LED Billboard im Einsatz sein würden. Man muss sich das Gebäude also so vorstellen, dass keine großen Medientafeln auf die Fassade gesetzt werden, sondern die LED-Elemente hinter einer Netz-Struktur aus Beton liegen. Ob ausschließlich für Werbezecke, das lässt der Investor derzeit offen.

Offenbar wurden bisher insgesamt fünf Werbeflächen genehmigt – allein die größte davon soll umgerechnet rund 2.800 m² groß sein. Insgesamt sollen die fünf digitalen Werbeflächen laut den bisherigen Vorgenehmigungen umgerechnet 7.897 m² groß sein dürfen. Wie man an dem Rendering für das Hochhaus sieht, ließen sich fünf bis sechs sehr große LED Billboards hervorragend in die Fassade integrieren.

Nun machte aber Miamis Bürgermeister Tomás Regalado seinen Einspruch geltend. Er sieht durch eine so große Installation die Lebensqualität der Anwohner gefährdet. Noch vor wenigen Jahren sah der Politiker das etwas anders: Im Jahr 2010 gab auch er grünes Licht für zwei Hochhäuser mit Mega Billboards, die allerdings nie gebaut wurden. Damals befand sich die Stadt Miami allerdings in einer finanziell deutlich klammeren Lage.

Das geplante 200 Millionen US-Dollar teure Hochhaus soll zu 50 % für Büros und zu 40 % für Eigentumswohnungen genutzt werden. Auf etwa 10 % der Fläche ist eine Retail-Zone vorgesehen. Der gesamte geplante Innovation District hat eine Gesamtfläche von 603.869 m². Mit dem Entwurf ist das New Yorker Büro SHoP Architects betraut, das weltweit große Projekte plant und umsetzt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.