Airportwerbung

Airport Sydney – mindestens 80 neue DooH Screens ab Oktober

- Am Flughafen in Sydney finden aktuell größere Renovierungsarbeiten statt. Neben neuen Duty Free-Flächen, die ab Herbst 2016 einsatzbereit sind, investiert man auch in Digital-out-of-Home. Im Herbst 2015 werden mindestens 80 neue Screens live gehen. von Thomas Kletschke

Aus der Vogelperspektive - Sydneys Flughafen (Foto: Sydney Airport Corporation )

Aus der Vogelperspektive – Sydneys Flughafen (Foto: Sydney Airport Corporation )

Der australische Außenwerber APN Outdoor investiert derzeit in verschiedene neue digitale Werbeflächen. So werden beispielsweise neue große LED Outdoor Screens im Großraum Sydney installiert – etwa zwei neue Elte Screens (unter diesem Namen vermarktet man die eigenen Digital Billboards) entlang des Warringah Freeway, die ab November 2015 das Roadside Portfolio down under vergrößern.

Doch auch bei der Airportwerbung ist APN Outdoor momentan dabei, die bestehenden Angebote zu vergrößern. Ähnlich wie im Nachbarland Neuseeland – hier baute man ebenfalls weitere DooH-Screens und -Billboards im Innen- und Außenbereich des Airports Auckland auf – soll auch der Flughafen von Sydney erweitert werden.

Neben verschiedenen großen Baumaßnahmen – Ende Juni 2015 begannen die bis ins dritte Quartal 2016 dauernden Arbeiten für eine neue große Retailfläche, auf der Heinemann Duty Free mehrere Stores eröffnet, die das Sortiment von insgesamt 400 Marken führen werden – werden auch die bestehenden Werbeträger modernisiert sowie zahlreiche hinzugefügt werden. Dabei sollen vor allem DooH-Screens und hochwertige CLPs installiert werden.

Werbungtreibende werden dann künftig sowohl am für internationale Destinationen reservierten Terminal 1 wie am Terminal 2 (Inlandsverbindungen) ihre Zielgruppen über die neuen Screens ansprechen können. Vorausgegangen war ein Ausschreibungsgewinn, den APN Outdoor für sich entscheiden konnte. Modernisierungen an bestehenden Plätzen nicht mitgezählt, sollen an beiden Terminals insgesamt 80 Standorte mit digitalen Werbeträgern entstehen. Es handelt sich also um 80 plus x Screens, die live gehen werden.

Inzwischen werden erste der neuen Screens schon jetzt vermarktet. Am 1. Oktober 2015 sollen alle neu installierten Displays einsatzbereit sein.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.