Einzelhandel

Das ist der Getränkemarkt der Zukunft

- Zeitgemäße Kundenansprache am Point of Sale: Auch im Getränkehandel gibt es ein spannendes, neues Shop-Konzept. Ein erster Getränkemarkt der Zukunft der Getränkevermarktungs- und Einkaufsgesellschaft (GVG) ist nun in Betrieb. Ein großer Roll out steht an.  von Thomas Kletschke

Blick in den Getränkemarkt der Zukunft (Foto: Umdasch)

Blick in den Getränkemarkt der Zukunft (Foto: Umdasch)

Ende Juni wurde der Getränkefachmarkt der Fa. Schluckspecht, Vermarktungspartner der Getränkevermarktungsgesellschaft (GVG) der REWE-FÜR-SIE eG, in Sulzbach eröffnet. Umdasch Shopfitting setzte neben der Auftragsvergabe auch die Konzeption und Visualisierung des kompletten Ladenbaus inklusive Montage um.

Ziel des Projekts: Der „Getränkemarkt der Zukunft“ der GVG soll die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Getränkefachmärkte in Deutschland sichern.

Im Zuge einer Marktforschungsstudie wurden zunächst Motivstrukturen und Beweggründe der Konsumenten beim Einkaufen von Getränken sowie Shopping-Trends der nächsten Jahre analysiert.

Prima Klima - auch für den Wein (Foto: Umdasch)

Prima Klima – auch für den Wein (Foto: Umdasch)

Umdasch Shopfitting war bereits in der Konzeptions- und Visualisierungsphase mit an Bord. Gemeinsam mit der GVG wurde ein Konzept maßgeschneidert für den „Getränkemarkt der Zukunft“ entworfen. In mehreren Workshops mit den 17 GVG Partnern wurde der Vor-Pilot in Sulzbach entwickelt. Der Shopfitter hat diese Ideen auf Papier und in den Markt gebracht. Im Ladenbau wurde das System Basixx eingesetzt, das von der Basislösung auf Premium-Elemente umgebaut werden kann. In Sulzbach kam das Premium-Konzept zum Einsatz. „Umdasch Shopfitting war es möglich, das Konzept haargenau wie gewünscht umzusetzen. Diese Konzeptnähe ist eine hervorragende Qualität des Unternehmens“, sagt Harald Straßheimer, Inhaber der Firma Schluckspecht.

Im  670 m² Getränkemarkt setzt auf Service und Bequemlichkeit für den Kunden. Das können Details sein. Beispiel: Über jeder Kistenpräsentation werden die dazugehörigen Flaschen präsentiert. Dadurch können sich Kunden auch an kleineren Warenbeständen bedienen und müssen nicht ganze Kisten anbrechen.

Ein weiteres Highlight ist der begehbare Kühlschrank – Kunden können dort bequem gekühlte Einzelflaschen entnehmen. Im rückwärtigen Raum können Kisten und Fässer vorgekühlt werden. Gleich gegenüber wurde ein großes Regal mit Spirituosen im hochpreisigen Segment platziert.

Für einen weiteren Eye-Catcher sorgen Instore-Grafiken im Getränkemarkt, die modular verstellbar sind. Einzigartig ist auch, dass es keine abgehängte Preisschiene mehr gibt. Alle Preise sind unmittelbar an den Regalen angebracht. Damit soll ein freier Blick im kompletten Getränkemarkt garantiert werden.

In der Weinabteilung werden hochwertige Weine im eigenen Weinklimaschrank auf die optimale Lagertemperatur heruntergekühlt, um so eine hohe Qualität der Produkte beizubehalten.

Am 26. Juni wurde der Getränkefachmarkt von Schluckspecht eröffnet. An den ersten zwei Tagen verzeichnete der GVG-Markt über 1.000 Kunden. In den nächsten acht Monaten sollen noch weitere 26 Getränkemärkte dieses Typs entstehen, danach 10 % des Ladennetzes pro Jahr. Das Ladennetz der GVG umfasst heute knapp 1.500 Märkte, so dass fortlaufend diese 10 % umgebaut werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.