Rear Projection

Neuer Control Room hilft bei Stromnetz-Überwachung

- Versorger und Netzbetreiber von Stromnetzen steuern und überwachen ihre kritischen Infrastrukturen mit modernen Kontrollräumen. Im Analyse Center und an anderen Leitwarten des slowenischen Stromnetzbetreibers ELES sorgen mehrheitlich Rückpro Video Walls für die Bereitstellung von Visualisierungen und weiteren Daten. von Thomas Kletschke

Neue Rückpro Video Wall im DAC (Foto: eyevis)

Neue Rückpro Video Wall im DAC (Foto: eyevis)

Haben LCD Screens in vielen Video Wall-Anwendungen in Einzelhandel und Co. längst die Mehrheit, und sind LED Indoor Screens zumindest im High End Segment des Handels oder im Bereich Corporate ein Trend, benötigen Video Walls in Kontrollräumen offenbar immer noch Eigenschaften, die sich sehr gut – oder sogar noch besser – über Rückpro erreichen lassen. Und das Ganze möglichst langlebig und ausfallsicher.

Eine Eigenschaft von Rear Projection Cubes macht sie in Kontrollraum-Installationen zur weapon of choice: Die Rückpro Module sind bei Ausfällen oder zu anderen Wartungszwecken schnell aus- und einbaubar. Ein Austausch geht innerhalb von Minuten über die Bühne.

Als nationaler Netzbetreiber in Slowenien ist ELES für den zuverlässigen Betrieb der Verteilernetze und die Deckung des Energiebedarfs der Stromkunden verantwortlich. Als große Power Company verfügt man über verschiedene Einrichtungen, die das dafür notwendige Rückgrat des slowenischen Energienetzes bilden.

Installation aus dem Herbst 2014 - 70" Cubes mit 4200x3150 AUflösung in einem anderen Kontrollraum (Foto: RAP-ing )

Installation aus dem Herbst 2014 – 70″ Cubes mit 4200×3150 AUflösung in einem anderen Kontrollraum (Foto: RAP-ing)

ELES führte zuletzt ein neues effektives Anlagenmanagement ein – angesiedelt beim Diagnose- und Analyse Center (DAC) in Kleče, nahe der slowenischen Hauptstadt Ljubljana. In diesem Frühjahr wurde in dem Diagnostično Analitski Center (DAC) ein großer Kontrollraum eröffnet.

Dieser wird wie andere ELES-Installationen vom slowenischen Solution Provider RAP-ing d.o.o. betreut. Im Herbst 2014 hatte RAP-ing eine 2×2 Video Wall aus 55″ LCD Screens und eine 3×2 Wall aus 70″ LED SXGA+ Cubes installiert. Für das erste Quartal 2015 ließ der Netzbetreiber den neuen DAC Kontrollraum ausstatten.

Zu den Hauptaufgaben der zentralen Einrichtung DAC gehören die umfassende Überwachung und Diagnose der Stromnetzanlagen, die Einführung von Lebenszyklus-Kostenanalysen, das Monitoring des Zustands der Anlagen sowie Unterstützung bei der Wartung und Planung von netzrelevanten Systemen und Einrichtungen.

Die dazu in der Matrix 3×2 verbaute Video Wall besteht aus sechs 70″ Rear Projection Cubes vom Typ EC-70-LWXT-1000-CP von eyevis, inklusive Auto-Colour-Tracking, einem netPIX NPX-4908-D12 Videowand-Controller und der eyeCON Software. Das installierte System ermöglicht es, schnell auf Probleme und Notfälle zu reagieren.

Im DAC sollen die Screens auch bei Notfallsituationen helfen (Foto: eyevis)

Im DAC sollen die Screens auch bei Notfallsituationen helfen (Foto: eyevis)

Alle visuellen Inhalte werden von einem DVI Matrix Switcher geschaltet, der von einer zentralen Crestron Steuerung verwaltet wird. Diese regelt auch die Kontrollleuchten, Jalousien und die Stromzufuhr des Raums. Um Wärme und Lärm zu reduzieren und die Wartung der IT-Hardware zu erleichtern, wurden alle Arbeitsplatzrechner in den Serverraum verlegt. Dazu nutzte ELES eine KVM Matrix Lösung zur Übertragung der Daten der Arbeitsplatzrechner zu jedem der acht Monitore an den Tischen der Operatoren.

Die Leitwarte selbst kann in zwei Räume aufgeteilt werden, die in einer Notsituation komplett unabhängig voneinander genutzt werden können. Die Aufteilung erfolgt automatisch durch die Schließung einer modularen Trennwand. Ebenso teilt sich das System in zwei Teile und bietet so zusätzliche Vorteile und erweitert die Funktionalität. Die schlüsselfertige Lösung wurde vom RAP-ing Team installiert und integriert und ist seit März 2015 in Betrieb.

Ebenfalls im DAC wurden zeitgleich zwei neue 84″ LCD Touch-Screens angeschafft.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.