Technologie

Rimowa und Lufthansa führen Koffer mit Electronic Tags ein

- Ab Anfang 2016 stattet Rimowa eine spezielle Serie an Koffern mit auf E Ink Technologie basierenden Mini Displays von Netronix aus. Gemeinsam mit Partner Lufthansa werden die smarten Koffer vermarktet. von Thomas Kletschke

Kleines E Ink Display an einem Koffer von Rimowa (Foto: Rimowa)

Kleines E Ink Display an einem Koffer von Rimowa (Foto: Rimowa)

Für die extrem stromsparende E Ink Technologie gibt es einen neuen Anwendungsfall: Smarte Schildchen am Reisegepäck. Zumindest will Rimowa nun gemeinsam mit der Lufthansa nun eine Serie intelligenter Koffer auf den Markt bringen.

Der Nutzwert soll für Vielflieger darin liegen, nicht nur den Boarding Pass digital zu erhalten, sondern von zuhause beziehungsweise unterwegs aus die Informationen zum Gepäck direkt von der Airline auf den kleinen Screen weiterzuleiten. Das Tag wird also Aufkleber und Badges ersetzen und soll mithelfen, dass die Koffer am Airport direkt weiterbefördert werden können.

Wie Rimowa ankündigt, soll die gesamte Prozedur schnell vonstatten gehen: Mit einem Klick und via Bluetooth werden die Infos vom Smartphone aus an das E Ink Display weitergegeben. Entsprechende Koffer sollen über Rimowa Shops und die Lufthansa verkauft werden, heißt es. Die Displays stammen vom taiwanesischen Hersteller Netronix, der seit 1997 im Geschäft ist. Verwendet werden sollen E Ink Mobius Displays, die es derzeit als plastik-basierte, glasfreie TFTs in 1.73″ und 13,3″ gibt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.