Digital Signage & Fußballstadien

AV Technik in der Säbener Lounge der Allianz Arena

- Wie in anderen Stadien wurde in den letzten Wochen auch in der Allianz Arena daran gearbeitet, mit neuer AV Technologie und Digital Signage in die Saison zu starten. Im Münchner Stadion wurde die neue Säbener Lounge mit Screens, Video Walls und LED Lighting ausgestattet. von Thomas Kletschke

In der Säbener Lounge wurden zahlreiche Screens installiert (Foto: AV Stmpfl)

In der Säbener Lounge wurden zahlreiche Screens installiert (Foto: AV Stumpfl)

Im vergangenen Jahr hatten wir in einer zweiteiligen Serie das neue LED Lighting und das aktuelle Digital Signage-System im Stadion vorgestellt. Jetzt hat der FC Bayern erneut das Stadion erweitert.

Die Allianz Arena verfügt jetzt über die Säbener Lounge, eine Art Sports Bar der Luxusklasse. Die bietet eigene Gastronomie, die mit Gourmet Entertainment die Szenerie an Spieltagen des FC Bayern München auflockert. Die 1.030 m² große Lounge hat eine Kapazität von 50 bis 600 Personen, die dazu gehörende Show-Küche ist  90 m²  groß.

Beim Interieur besteht die Ausstattung aus Design-Möbeln von Poltrona Frau und Züco, Rundbänken in Allianz Arena Optik, eckigen Tische für zwei bis sechs Personen und Hochtischen mit Barhockern.

Säbener Lounge - links Blick aufs Spielfeld, rechts die Bar mit LED Signage (Foto: AV Stumpfl)

Säbener Lounge – links Blick aufs Spielfeld, rechts die Bar mit LED Signage (Foto: AV Stumpfl)

Die Medientechnik ist ebenfalls vom Feinsten und beinhaltet großformatige LED-Video Walls, hochauflösende TVs, LED Signage an der Bar, ein elaboriertes Hintergundmusiksystem und individuell anpassbare Beleuchtung.

Die gesamte intelligente Gebäudetechnik, Innenbeleuchtung, Ton und Multimedia-Projektionen wurde von Wilhelm & Wilhalm – Event Technology in Kooperation mit AV Stumpfl geplant und eingebaut. Wilhelm & Wilhalm sind auch für das technische Equipment des Stadiums und des Pressezentrums in der Allianz Arena verantwortlich.

Alexander Wilhelm, Geschäftsführer bei Wilhelm & Wilhalm – Event Technology, über die Besonderheit in dem Projekt: „Da diese Lounge für viele verschiedene Zwecke benutztbar sein sollte, z.B. Teamparties an Spieltagen, Corporate Events oder Briefings, war es sehr wichtig, dass das System für das Personal einfach über eine Benutzeroberfläche zu bedienen ist.“

Genutzt wird ein AV Stumpfl Avio (Audio Visual Input Output) System, das als Abstraktionsebene zwischen allen Systemen fungiert und alle Geräte auf eine Kommunikationsebene bringt. Bedient wird die gesamte Technik über eine Benutzeroberfläche auf einem iPad mit Wings Touch, ebenfalls ein Produkt von AV Stumpfl. Über die einfache Benutzeroberfläche kann das gesamte System vom Personal gesteuert werden.

Säbener Lounge - Show-Küche mit Screens (Foto: AV Stumpfl)

Säbener Lounge – Show-Küche mit Screens (Foto: AV Stumpfl)

Lediglich ein paar kleine IObox Module agieren als Schnittstellen und steuern die logischen Aufgaben des Systems. Die IObox Hardware ist ein intelligentes und kompaktes System, das Inputs, Outputs und serielle Schnittstellen 24/7 für Steuergeräte und Medienserver zugänglich macht. Zusätzlich hosten die eingebauten Webserver Touchoberflächen für Tablets und Smartphones.

Innerhalb von nur zwei Tagen waren alle Systeme verbunden. Klemens Schwarz, Software Produktmanager bei AV Stumpfl, weiß zu berichten: „Jeder, der in aktuellen AV Installationsprojekten involviert ist, wird mit der Herausforderung vertraut sein, viele verschiedene Geräte von verschiedenen Herstellern dazu zu bringen, miteinander zu kommunizieren, obwohl sie alle eine andere Sprache verwenden. Die Arbeit, die unser AV Stumpfl ‚Gold Partner‘ Wilhelm & Wilhalm – Event Technology, hier umgesetzt hat, definiert einen neuen Standard in der intelligenten Gebäudetechnik.“

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.