ESL Displays

Auf Einkaufstour in Deutschland und Taiwan – SES-imagotag

- Die Konsolidierungswelle macht auch vor den Dienstleistern im Bereich Electronic Shelf Labels nicht halt: SES-imagotag erwarb Anteile an Findox und will diese auf 100% aufstocken. Der nächste auf der Einkaufsliste ist Pervasive Displays (PDi) aus Taiwan. von Thomas Kletschke

7,4" ESL von Pervasive Displays - PDi steht nun selbst zum Verkauf (Foto: Pervasive Displays)

7,4″ ESL von Pervasive Displays – PDi steht nun selbst zum Verkauf (Foto: Pervasive Displays)

Die börsennotierte Store Electronic Systems (SES-imagotag) aus dem französischen Nanterre ist auf digitale Lösungen für Ladengeschäfte spezialisiert. Die Gruppe entwickelt und vertreibt sämtliche Komponenten der Lösungen wie Software, Funkgeräte, Etiketten und Halter. Jetzt vergrößert sich der Weltmarktführer für elektronische Etikettierungssysteme weiter.

Kürzlich hat SES-imagotag eine Beteiligung in ungenannter Höhe an Findbox kommuniziert. Das deutsche Technologie Start-up Unternehmen für Retail Lösungen, wurde 2012 gegründet und sitzt in Ettenheim. Das Unternehmen hat eine Technologie zur Erkennung von Produkten entwickelt, die Kunden bei der Suche unterstützt, einen Artikel oder vergleichbare Artikel in Sekunden anstatt in Minuten zu finden.

Das System von Findbox war in diesem Jahr unter anderem auf der Retail Technology Messe Eurocis 2016 zu sehen. In den kommenden drei Jahren ist die komplette Übernahme von Findbox geplant, bestätigt ein Sprecher von SES-imagotag auf invidis-Nachfrage.

Auch in Taiwan geht die Einkaufstour nun weiter: Die Franzosen werden das auf extrem stromsparende E-Paper Displays spezialisierte Unternehmen Pervasive Displays (PDi) aus Taiwan übernehmen. Demnach wird SES-imagotag 100% der PDi-Anteile übernehmen – vorbehaltlich der Genehmigung der Aufsichtsbehörden sowie der Zustimmung der Anteilseigner.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.