Best Practice Award 2009

Die Gewinner

- Die Spannung war groß, die Konkurrenz ebenso. Am Ende setzten sich aus zahlreichen Einreichungen sieben Projekte durch, die im Rahmen der viscom night mit dem Digital Signage Best Practice Award ausgzeichnet wurden. Geehrt wurden besonders effizient geplante, kreativ umgesetzte, innovative und erfolgreiche Digital Signage Anwendungen. Damit fand der Digital Signage Best Practive Award nach seiner Premiere 2007 in Düsseldorf bereits zum dritten Mal erfolgreich statt. von Ralf Sablowski

Gewinner in der Kategorie Interactive Signage: "last Minute Lucca".

Kategorie „Information Signage“

Ein punktgenaues Konzept konnte in der Kategorie Information Signage überzeugen. Mit dem Projekt Pošta Slovenije „It’s not just about letters“ schaffte Garex d.o.o ein Konzept, mit dem eine große Zielgruppe, mit den für sie die wichtigen Informationen versorgt werden konnte. Die Jury hob hier insbesondere den hohen Informationswert und den mediengerecht professionell aufgemachten Content hervor.

Kategorie „Retail Signage“

Eine grundsolide Installation überzeugt die Jury in der Kategorie Retail Signage. Mit dem Projekt „Multimediale Preis- und Werbekommunikation“ bei dodenhof, umgesetzt von der Online Software AG, siegte hier ein gutes Beispiel wie eine eigenbetriebene DS Installation von Retail kundenorientiert eingesetzt wird.

Kategorie „Guiding Signage/Wegeleitung“

Macnetix, der glückliche Gewinner in der Kategorie Guiding Signage/Wegeleitung, schaffte mit dem digitalen Leit- und Gästeinformationssystem im Andel’s Hotel Berlin eine komfortable und informative Einrichtung für die Hotelgäste. Hier wird das Medium optimal genutzt – genau dem entsprechend, was es kann. Als einen weiteren Pluspunkt bewertete die Jury die beispielhafte Integration in die Architektur.

Kategorie „Content for Digital Signage“

In der Kategorie Content wurde eine Idee auszeichnet, die es ermöglicht hat, eine klar abgegrenzte Zielgruppe ohne Streuverlust mit Content und Werbung zu erreichen. Damit führte das Projekt Infocaddy – das innovative Golfplatzinformationssystem von Bamoa vermutlich zu einer hohen Akzeptanz bei der Zielgruppe.

Kategorie „Interactive Signage“

Aufgrund der hohen Dichte an innovativen Einreichungen wurden in der Kategorie Interactive Signage sogleich zwei Projekte ausgezeichnet. So durfte sich Hospitality Television über einen Award freuen. Das Projekt Lucca Last Minute bietet eine echte Problemlösung für die Suche nach Unterkünften – ein Weg, der zukunftsweisend scheint. Die Jury hält ihn für ausbaufähig, so wie viele Ideen Pioniercharakter haben und zur Nachahmung auffordern.

Punktgenau in der Umsetzung, stringent im Konzept, maximal interaktiv, innovativ und zukunftsweisend. Das sind die Prädikate für das zweite Projekt, das in dieser Kategorie ausgezeichnet wird. Sieger ist Edigma.com mit dem Projekt Optimus Concept Store.

Sonderpreis der Jury

Für die beispielhafte Nutzung des Mediums Digital Signage ging der Sonderpreis der Jury in diesem Jahr an die Vis-á-pix GmbH mit dem Projekt Face-Tracking. Hier lobte die Jury die geniale und perfekte Umsetzung sowie die Außergewöhnlichkeit der Anwendung, mit der höchste Aufmerksamkeit und Wirkung garantiert wird.

(rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.