Positive Wirkung von Apotheken-TV untersucht

Das Institut für Handelsforschung hat gemeinsam mit meditec die Wirkung von Instore-TV in Apotheken untersucht. Das Ergebnis zeigt, dass Kunden Apotheken-TV positiv aufnehmen, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind.

- von Ralf Sablowski

Apotheken-TV informiert, unterhält und verbessert die Atmosphäre.

Instore-TV kommt seit einigen Jahren auch in Apotheken verstärkt zum Einsatz. Für viele Verbraucher ist dieses Werbe- und Informationsmedium in der Apotheke jedoch noch ungewohnt, gerade ältere Kunden sind skeptisch. In einer Untersuchung des Instituts für Handelsforschung (IfH) in Zusammenarbeit mit der meditec GmbH wurde deutlich, dass Apotheken-TV im Praxistest aber überzeugen kann. Befragt wurden 225 Kunden in fünf Apotheken. Ergänzend wurden zwei Workshops mit Endverbrauchern in der Innovations-Akademie deutscher Apotheken (IDA) in Köln durchgeführt.

Verbraucher, die mangels Erfahrung über kein klares Vorstellungsbild von Instore-TV in Apotheken verfügen, sind gegenüber dem Medium überwiegend skeptisch. Befürchtet wird, dass Monitore in einer Apotheke unpersönlich wirken, stören könnten oder vom eigentlichen Ziel des Apothekenbesuchs ablenken. Auch die Seriosität der Apotheke steht aus Sicht einiger Verbraucher auf dem Spiel. Erleben die Verbraucher Apotheken-TV in der Praxis, weicht diese Skepsis zunehmender Aufgeschlossenheit. Apotheken-TV kann nach Meinung der befragten Kunden nicht nur dazu beitragen, die Wartezeit zu verkürzen und Informationen rund um Arzneimittel zu vermitteln, sondern auch die Atmosphäre in der Apotheke aufzuwerten.

Die Untersuchungen des IfH zeigen, dass die Beurteilung von Instore-TV in Apotheken von den gezeigten Inhalten abhängt. Je apothekenspezifischer und individueller diese sind, desto höher ist das Interesse der Verbraucher. Informationen zu Dienstleistungen und Rabattaktionen der Apotheke sind dabei von besonderer Bedeutung, sie werden von gut drei Viertel der Befragten als interessant beurteilt. Jeweils rund jeder zweite Befragte schenkt zudem Informationen zu Arzneimitteln, Gesundheitsthemen, Krankheiten und Kosmetika hohe Aufmerksamkeit.
(rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.