Traumauto auf dem Handy

Der Opel-Stand lockte auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt die Besucher mit einem innovativen Service. Erstmals ermöglichte der Automobilhersteller interessierten Messebesuchern ihr Wunschfahrzeug gleich an Ort und Stelle zusammenzustellen und nach Hause zu nehmen. Allerdings nur auf dem Handy. Die Besucher des Stands konnten ihr selbst konfiguriertes Wunschfahrzeug schnell und einfach via Bluetooth auf ihr Mobiltelefon übertragen.

- von Ralf Sablowski

Ihre Opel-Modelle konnten Besucher auf der IAA vom Stand aufs Handy übertragen.


Blue Cell Networks, die Bamberger Spezialisten für Bluetooth-Marketing, haben für das neuartige Angebot den Opel-Messestand mit ihrer Beamzone-Technologie ausgestattet. Opel setzte dabei ganz bewusst auf personalisierten Content, um den Standbesuchern einen echten Mehrwert zu bieten. Opel-Fans konnten ihr Traumfahrzeug an den entsprechenden Kundensystemen mit Touchscreen-Funktion eigenhändig konfigurieren und anschließend via Bluetooth per Funk auf ihr Handy übertragen. Die innovative Technik dafür kommt von Afema, einem Anbieter für mobile Applikationen.
(rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.