HP zeigt Prototypen Wall of Touch

- HP hat auf der CES eine so genannte Wall of  Touch gezeigt, die offenbar bereits von einer Handvoll von Unternehmen als Prototyp eingesetzt wird. Die Besucher konnten die Videowand zwar berühren, doch müssen es nicht: Die Wand ist mit einem Kamera-gestützten System und einem Magnetstreifen in der Lage, die Bewegungen des Anwenders zu erkennen. von Ralf Sablowski

Prototyp von HP: Die Wall of Touch.

Die Elektronik kann so etwa darauf reagieren, wenn auf einen bestimmten Bereich auf den Displays gezeigt wird oder sich der Anwender bewegt. Zielgruppe sind Unternehmen, die Videowände in der Öffentlichkeit nutzen wollen, die Fluggesellschaft Continental Airlines setzt eines der ersten Systeme auf dem Flughafen Houston ein. Vertreter von HP sagten Berichten zufolge, dass man das System zu einem Massenprodukt ausbauen werde, sollte es ausreichend Interesse dafür geben. Allerdings dürfte dem der Preis für die Systeme entgegenstehen, denn der kann für komplexere Anwendungen wie HD Video Conferencing leicht bei 100.000 US-Dollar liegen.

Ein Video auf den Online-Seiten des Wallstreet Journal demonstriert die Anwendung der Wall of Touch. (rs)

Verwandte Beiträge

Großbildspezialist Eyevis auf der ISE

Schlankes LCD-Videowandsystem von Planar

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.