CityUp im Fachverband Aussenwerbung

- Die auf Schaufenster-TV spezialisierte CityUp GmbH hat sich dem Fachverband Aussenwerbung (FAW), Frankfurt, angeschlossen. Das Unternehmen aus Bad Honnef will seine Kompetenz bei Werbung über innovative Vernetzungslösungen mit elektronischen Medien in den Verband einbringen. von Ralf Sablowski

Logo CityUp GmbH

CityUp GmbH, Bad Honnef.

Die Außenwerbung wird digital: Die technische Fortentwicklungen schafft immer mehr Verknüpfungen zwischen traditionellen Werbeformen wie Plakat oder Schaufenstergestaltung und den Möglichkeiten elektronischer Medien. Den Klassikern der Werbung bieten sich dadurch gewichtige Vorteile: Sie gewinnen über die per Web zugesteuerten Bewegtbilder Aufmerksamkeit und können durch wechselnde Inhalte exakt an Standort- und Zielgruppengegebenheiten angepasst werden. „Zu den zugkräftigen Vorzügen der klassischen Außenwerbung kommen somit neue Pluspunkte hinzu“, erklärt Helga Ebel-Gerlach, Geschäftsführerin der auf Schaufenster-TV spezialisierten CityUp GmbH.

Um die richtungweisende Entwicklung aktiv voranzutreiben, hat sich das Unternehmen jetzt dem Fachverband Aussenwerbung (FAW), Frankfurt, angeschlossen. „Auf Verbandsebene möchten wir insbesondere unsere Kompetenz bei Werbung über innovative Vernetzungslösungen mit elektronischen Medien einbringen, aber auch unsere Möglichkeiten in Bezug auf digitale Messung der Passantenkontakte“, so Gerlach.

Für Schaufenster-TV kombiniert CityUp ein Netz hoch auflösender Flachbildschirme mit modernster DSL-Technologie und einem vom Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) entwickelten Data-Mining-Modul. FAW-Geschäftsführer Jochen C. Gutzeit: „Wir freuen uns über die CityUp-Mitgliedschaft. Das innovative Konzept von Schaufenster-TV bereichert unser Verbandsspektrum und zeigt, welche weitreichenden Möglichkeiten digitale Werbeträger bieten.“ (rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.