Eyevis auf der Hannover Messe

- In diesem Jahr ist die Eyevis GmbH bereits zum achten Mal in Folge auf der Hannover Messe vertreten. Das Unternehmen präsentiert seine gesamte Bandbreite an Bildschirmlösungen, Splitrechnern und Softwareanwendungen „made in Reutlingen“, darunter einige Innovationen. von Ralf Sablowski

Hannover Messe 2010

Eyevis zeigt auf der Hannover Messe einige Innovationen.

Eyevis wird in Hannover Komplettlösungen für Großbildsysteme präsentieren. Neben Videowandlösungen basierend auf DLP Rückprojektions-Cubes, LCD Modulen oder großformatigen Monitoren, gehören dazu auch die entsprechenden Split-Controller aus der Netpix Serie und die Bildwandmanagement-Software eyecon.

Aus der EC-Cube Serie wird Eyevis die neuen WUXGA Versionen vom Typ EC-70-LWXT präsentieren. Diese Cubes bieten eine Bildschirmdiagonale von 70 Zoll und native WUXGA Auflösung (1920 x 1200 Pixel) im modernen 16:10 Format. Daneben wird auch eine 50-Zoll-Version mit SXGA+ (1400 x 1050 Pixel) Auflösung zu sehen sein. Beide Cubes stammen aus der neuen LED-basierten Produktfamilie. Bei diesen Typen wurden die bisherigen Projektorlampen durch einzelne LED-Module für Rot, Grün und Blau ersetzt. Neben der bedeutend längeren Lebensdauer dieser Leuchtmittel von mindestens 60.000 Stunden wird durch die LED-Technologie eine weitaus bessere Farbdarstellung erreicht. Eine Reihe an internen Sensoren garantiert bei den LED-basierten Cubes die homogene Darstellung über alle Module einer Cubewand. Die in den Rückprojektions-Cubes verwendete DLP-Technologie verhindert das Einbrennen von statischen Bildern. Kombiniert mit der hohen Qualität der verwendeten Komponenten wird dadurch laut Hersteller eine höchste Verfügbarkeit der Geräte im Dauerbetrieb erreicht.

Neben den LED-basierten Cube-Versionen bietet Eyevis auch weiterhin Lampen-basierte Rückprojektions-Cubes an. Für Anwendungen in Simulationsbereichen oder sogenannten Augmented Reality-Bereichen bietet das Unternehmen auch Versionen mit Stereoprojektion. In Kombination mit speziellen Brillen erlauben diese Cubes die hochqualitative Darstellung dreidimensionaler Inhalte.

Aus der EYE-LCD Serie wird eine Bildwand bestehend aus 2×2 EYE-LCD4600-SN präsentiert. Diese LCD-Monitore zeichnen sich vor allem durch ihren sehr schmalen Gehäusesteg aus, der einen Abstand von lediglich 7,3 Millimetern zwischen den Bildinhalten aneinandergrenzender Module erlaubt. Eine Reihe an optimierten Eigenschaften, wie beispielsweise Stapelrahmen mit optimierten Lüftungskanälen oder das robuste Metallgehäuse, erlauben die Verwendung dieser LCDs auch in anspruchsvollen professionellen Installationen wie Kontrollräumen. Mit dem EYE-LCD6400-4K zeigt Eyevis eines seiner LCD-Displays mit höchster Auflösung. Auf 64 Zoll Bildschirmdiagonale bietet dieses Display eine Auflösung von 4096 x 2160 Pixel, was die gleichzeitige Darstellung von bis zu vier HD-Quellen ohne Qualitätsverlust erlaubt.

Als Hersteller von Komplettsystemen präsentiert das Reutlinger Unternehmen auch verschiedene Modelle aus der Netpix Grafik-Controller Serie. Diese High-End Rechner erlauben die Darstellung einer Vielzahl von Quellen in höchster Qualität und schaffen eine gemeinsame Oberfläche über die Module einer zusammengesetzten Displaywand. (rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.