FAW kooperiert mit CityUp bei der Frequenzmessung

- Der Fachverband Aussenwerbung e.V. (FAW), Frankfurt, hat mit der CityUp GmbH aus Bad Honnef eine Zusammenarbeit für den FAW-Frequenzatlas vereinbart. Sie sieht vor, dass der Verband detaillierte Passantenfrequenzdaten nutzt, die von CityUp im Rahmen des Schaufenster-TV-Systems sowie über mobile Frequenzmessgeräte erhoben werden. von Ralf Sablowski

FAW Frequenzatlas (Karte)

Der FAW nutzt detaillierte Passantenfrequenzdaten von CityUp.

Die digital ermittelten Messdaten machen die Anzahl der jeweils am Standort erreichten Personen transparent. Derzeit stammen die Daten aus den Städten Köln, Bonn, Bad Honnef und Bergisch Gladbach, auf die sich CityUp seit dem Marktstart von Schaufenster-TV im Sommer 2009 konzentrierte. Im Laufes dieses Jahres werden weitere deutsche Städten folgen, darunter Metropolen wie Hamburg, München, Frankfurt und Berlin.

Partner von CityUp bei der digitalen Passantenfrequenzmessung ist das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) in Sankt Augustin. Das IAIS war auch an der Entwicklung des FAW-Frequenzatlas maßgeblich beteiligt. Die CityUp-Daten werden nun in den FAW-Atlas eingespeist und erhöhen damit dessen Möglichkeiten, auf Basis von Stichpunktzählungen treffende Hochrechnungen und zuverlässige Prognosen zu erstellen.

Der FAW-Frequenzatlas ist nicht nur für die Branche der Außenwerbung eine wertvolle Planungs- und Entscheidungshilfe. Er steht auch anderen Organisationen wie Stadtverwaltungen und Verkehrsbetrieben zur Verfügung, oder er unterstützt beispielsweise

Handelsketten bei ihren Standortplanungen für Niederlassungen. (rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.