Wall AG startet gut in 2010

- Erfolgreicher Jahresstart: Die Wall AG beschließt das 1. Quartal 2010 für den deutschen Markt mit einem Netto-Werbeerlös in Höhe von rund 19,4 Mio. Euro. Das entspricht einem Netto-Wachstum von 15,3 Prozent gegenüber dem 1. Quartal des vorherigen Jahres. Der Berliner Außenwerber sieht damit den für das 4. Quartal 2009 verzeichneten positiven Trend fortgesetzt. Der Dezember 2009 war der umsatzstärkste in der Firmengeschichte des Unternehmens, dagegen weist der bereinigte Umsatz für das vergangene Jahr ein einstelliges Minus in Höhe von rund 8 Prozent aus. von Ralf Sablowski

Daniel Wall

Daniel Wall, Vorstandsvorsitzender Wall AG.

Daniel Wall, Vorstandsvorsitzender der Wall AG, sieht die Vertriebsstrategie seines Hauses bestätigt: „Mit diesem Ergebnis positionieren wir uns sehr positiv im Wettbewerbsumfeld. Unsere Entscheidung, uns nicht an unverhältnismäßigen Rabattschlachten zu beteiligen, erweist sich dabei als effizient.“ In dem Kernkompetenzfeld des Unternehmens, dem CLP-Format, verzeichne Wall ein zweistelliges Umsatzwachstum in Höhe von rund 13 Prozent. „Gleichfalls sind kreative Werbeumsetzungen wieder mehr gefragt und für unsere neuen digitalen Medien erfahren wir bereits vor Markteinführung eine sehr gute Resonanz. Unser noch junges Medium RollAd entwickelt sich – wie wir ja erst kürzlich berichten konnten – ebenfalls äußerst positiv“, so Wall weiter.

Neben dem CLP-Format gingen die Umsätze besonders deutlich bei den hinterleuchteten Säulen sowie im AirportNet des Berliner Außenwerbers nach oben. Die meisten Buchungen erfolgten aus den Branchen Handel (Elektronik, Bekleidung), Telekommunikation und Finanzdienstleistungen. (rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.