Baermedia und EuproMedia kooperieren

- Die luxemburgische Mediengesellschaft EuproMedia und Baermedia aus Darmstadt haben eine weitergehende Kooperation beschlossen. Ziel ist die schrittweise rechtliche und organisatorische Zusammenführung von Ressourcen und Kompetenzen für Digitale Medien. von Ralf Sablowski

Prof. Dr. André Reuter EurproMedia

Prof. Dr. André Reuter, EuproMedia

Dazu Bernhard Baer, Inhaber von Baermedia: „Ein besonderer Vorteil digitaler Medien ist deren Potenzial, Benutzer zielgruppenspezifisch mit wenig Streuverlusten anzusprechen. Da ist nur konsequent, Community- und Corporate-TV bis zum Point of Sales zu verlängern und Digital Signage und Markenfernsehen technisch und inhaltlich auf ein gemeinsames Fundament zu stellen.“ Dies biete beiden Unternehmen die Chance einer signifikanten Geschäftsfelderweiterung mit umfassenden synergetischen Dienstleitungen für deren Kunden.

Prof. Dr. Reuter, Vorsitzender des Vorstands der EuproMedia S.A., ergänzt: „Genau dieses Ziel will EuproMedia mit seinen digitalen Themenprogrammen erreichen: attraktive Erlebniswelten, die viel Raum für persönliche Emotionen lassen. In diese Richtung geht auch die vor kurzem beschlossene Zusammenführung der Aktivitäten der EuproMedia und der Euro1080 des börsennotierten belgischen TV-Dienstleisters Alfacam.“

Der Markt für Digitale Medien durchläuft derzeit eine richtungweisende Umbruchs- und Konsolidierungsphase. Dabei verzeichnet der Bereich Digital Signage jährlich signifikante zweistellige Zuwachsraten. Bernhard Baer erklärt dieses Wachstum mit den messbaren Umsatzsteigerungen, die unter anderem der Handel, Finanzdienstleister, Kaufhäuser, Apotheken und die Automobilbranche durch den Einsatz von Digital Signage Lösungen erreichen können. „Eine Vielzahl cross-medialer Anwendungen“, so Baer, „bieten neben Umsatzpotentialen völlig neue Optionen für eine wesentlich emotionalere Kundenkommunikation am POS/POI. Sie gewährleisten eine nachhaltigere Markenpräsenz und informieren Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen. Alles zusammen sichert ein attraktiveres Einkaufserlebnis.“ (rs)

invidis Kommentar

So richtig schlau werden wir aus der Pressemitteilung nicht. Vor allem weil nicht erwähnt wird, wie das Produkt aussieht, das baermedia und EuproMedia im Markt anbieten. Wir haben uns auf den Seiten des TV Voll-Lizenzinhabers EuproMedia umgeschaut und außer einer Handvoll Videoclips auf em24.tv nicht viel gefunden – von emotionalen Themen-Streams ganz zu schweigen.

em24.tv startete 2008 und konnte von November bis Mai 2009 via Astra empfangen werden, danach wurde das Programm eingestellt. Auf der Website hieß es damals: „Ab dem 25. Mai 2009 werden wir daher die Ausstrahlung von em24 über Satellit und Kabel pausieren. Im Herbst sind wir mit einem attraktiven Themenprogramm, das gezielt auf die Interessen unserer Zuschauer eingeht, wieder „on air“. Aktuell, interaktiv und spannend.“ – viel scheint seitdem nicht passiert zu sein.

Für uns sieht es so aus, dass EuproMedia Digital Signage als Möglichkeit der Zweit- oder Drittvermarktung für die eigenen Video-Clips nutzen möchte. Ob die Verbindung zwischen Internet-Community, Web-TV und Digital Signage gelingen wird, bleibt abzuwarten. Durch Bernhard Baer hat EuproMedia einen guten Zugang zum Digital Signage Markt. Wir sind also gespannt welche Performance die Koopeperationspartner an den Tag legen werden. (osc)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.