Mehr eigene Produkte entwickeln

Die ICT AG (Kohlberg) möchte künftig verstärkt eigene Produkte entwickeln und sich damit neu am Markt aufstellen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Ziel sei es, die Positionierung als Innovationsführer auszubauen. Zugleich erhält der Geschäftsbereich Produkte und Innovationen einen neuen Leiter.

Der Schwerpunkt der Neu- und Weiterentwicklungen soll in den Bereichen Display Technologies und Interactive Solutions liegen. Dazu gehören OLED, LED, LCD- und Plasma-Displays, aber auch Displaysysteme, die Bildinhalte energieschonend anzeigen. Damit reagiert die ICT AG auf die verstärkte Nachfrage nach energieeffizienten Produkten, zum Beispiel elektronischen Türschildern oder Medienfassaden. In den Bereich Interactive Solutions fallen Lösungen und Software-Applikationen, die durch Gesten und Berührung gesteuert werden. Also Multitouch-Anwendungen und die Integration von Tablet-PCs in Präsentationskonzepte.

Mit der Neuaufstellung wechselt auch die Leitung des Geschäftsbereichs Produkte und Innovationen. Künftig verantwortet ihn Gründer, Mitaktionär und Vorstandsmitglied Manfred Dolde. Ebenfalls einen neuen Kopf erhält der Bereich Professional Services mit Bernd Jost. Die ICT AG möchte nach eigenen Angaben damit ihren Servicegrad ausbauen, Nähe zum Kunden gewinnen und ihren Anspruch, Rundum-Sorglos-Pakte anzubieten, nachkommen. (sw)

Verwandte Beiträge

Anzeige