Anzeige

ViewSonic und Luidias vereinbaren Partnerschaft

Luidia, Entwickler von portablen interaktiven Whiteboards und Displaylösungen, hat angekündigt, dass ViewSonic eBeam Edge für Bildungseinrichtungen als Teil von Paketangeboten zusammen mit ViewSonic Projektoren verkaufen wird. Die Partnerschaft wird dem Bildungswesen mehrere Pakete anbieten, die die Interaktivität in den Klassenzimmern erhöhen und Schüler besser einbinden sollen.

Das eBeam Edge, die laut Hersteller kleinste und leichteste interaktive Lösung auf dem Markt, wiegt rund 110 Gramm und ist etwa 20 Zentimeter lang. Anders als dauerhaft befestigte interaktive Whiteboards verwandelt das eBeam Edge vorhandene Whiteboards und Schreibflächen ohne Installationskosten zu interaktiven Whiteboards. Es funktioniert mit allen Standardcomputern und -projektoren.

Gemeinsam mit ViewSonic wird es Paketangebote geben, die es Pädagogen erlauben sollen, einfach mit projiziertem Inhalt zu präsentieren, kommentieren und interagieren und gleichzeitig die Inhalte festzuhalten, die über das Internet gemeinsam genutzt werden. Die Pakete werden über ein landesweites Händlernetzwerk sowie online vertrieben werden.

„ViewSonic hat sich seit mehr als zwei Jahrzehnten der Bereitstellung von Lösungen für den Markt von Projektoren für die Bildung gewidmet“, so Erik Willey, Leiter des Produktmarketings Projektoren bei ViewSonic. „Wir wählten die Partnerschaft mit Luidia für unsere interaktiven Lösungen, weil deren Produkte vielseitig und leicht zu bedienen sind und mit den existierenden traditionellen Whiteboards zusammen funktionieren. Als Resultat können wir Lehrern portable und erschwingliche Lösungen anbieten, die fast keine Zeit benötigen, um traditionelle Boards in interaktive Boards zu verwandeln.“

„Luidia bietet Partnern wie ViewSonic eine Möglichkeit, in dem florierenden interaktiven Markt einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen“, so Roy Erez, Luidias, Geschäftsbereichsleiter Weltweiter Vertrieb und Business Development. „Dank der Partnerschat zwischen ViewSonic und Luidia können Pädagogen einen einzigen Hersteller damit beauftragen, die komplette Ausstattung der Klassenzimmers mit modernster Technologie zu beauftragen.“ (rs)

Verwandte Beiträge