Farbenrausch statt Werbung

- Pünktlich zum Start der IFA am heutigen Freitag startet der Digitalsender ZDFneo im ersten voll digitalen U-Bahnhof Friedrichstraße eine außergewöhnliche Inszenierung. Die Station wird in verschiedene Farben getaucht und statt Werbebotschaften bekommen die Fahrgäste Passantenszenen zu sehen. von Stefanie Schömann-Finck

ZDFneo bespielt den U-Bahnhof Friedrichstraße

Die Kampagne steht unter dem Motto „Heute empfängt mein Sender mal mich“. Vom Eingang bis zum Gleis wird die Station in zwölf neo-Farben getaucht. Zusätzlich wird für den ZDF-Stand auf der IFA geworben. Die Passanten sollen selbst Teil der Installation sein. Passantenszenen auf den digitalen Werbeträgern begleiten die Fahrgäste durch den U-Bahnhof.

Für die Kampagne drehte das ZDF nachgestellte Passantenszenen am U-Bahnhof Friedrichstraße und verarbeitete sie mit ebenfalls eigenproduzierten atmosphärischen Clips. Insgesamt 117 Einspieler waren nötig, um die Station in die neoFarben zu tauchen. Noch bis zum 5. September ist das Projekt im zu sehen.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.