Prysm Roadshow mit Stopp in Berlin

- Der amerikanische Anbieter des Laser Phosphor Displays (LPD), Prysm hat heute seine weltweite Roadshow gestartet. Geplante Stopps sind in Nordamerika, dem Mittleren Osten und Europa. Auch in Deutschland wird das Unternehmen seine Produkte präsentieren. von Stefanie Schömann-Finck

Laser Phosphor Display von Prysm

Laut Prysm seien die LPD sehr gut geeignet für den Retail-, Corporate- und Transportationbereich. Ein LPD Panel hat eine Diagonale von 25 Zoll, mit den einzelnen Modulen ließen sich Displays aller Größen und Formen zusammenstellen. Laut Prysm verbraucht das LPD nur ein Viertel der Energie anderer Displays und ist recyclebar. Die LPDs stehen in direktem Wettbewerb zu Christies Microtiles.

Vom 21. bis 24. hält die Roadshow auf der InnoTrans 2010 in Berlin.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.