„Zusätzlicher Erfolg für den LEH durch Digital Signage“

- Kaiser’s Tengelmann setzt auf Digital Signage. Als Partner überzeugte dabei die netvico GmbH (invidis berichtete). Sie liefert unter anderem die Softwaretechnologie „Play Everywhere“. „Netvico ist in Sachen Digital Signage Pionier der ersten Stunde und konnte sich durch seine Vielfältigkeit und Erfahrung gegenüber anderen Anbietern durchsetzen“, sagte Geschäftsführer Christopher Colshorn. von Stefanie Schömann-Finck

Christopher Colshorn, netvico-Geschäftsführer


Das Unternehmen gestaltete die Gehäuse für die 23- und 40-Zoll-Displays. Zusätzlich sollen 46-Zoll-Stelen schon am Eingang als Blickfang dienen. Die Inhalte sind auf die einzelnen Warengruppen abgestimmt und werden mit aktuellen Kampagnen und Angeboten kombiniert. Hinzu kommen Logo-, Willkommens- und Imagespots. Dazu Colshorn: „Wir sehen mit dem gemeinsam entwickeltem Konzept eine nachhaltige Lösung für unseren Kunden und dadurch natürlich auch ein großes Potential für die gesamte Branche.“

Netvico-Geschäftsführer Christopher Colshorn ist sich sicher, dass sich die Lösung stimmig in das bestehende Ladenkonzept integriert. Die Vorteile für den Kunden seien eindeutig: Aktuelle Angebote, emotionale Ansprache, Kundenservice, wie zum Beispiel Rezepte, Produkt- und Qualitätsinformationen.

Für Digital Signage, glaubt Colshorn, wird 2011 ein gutes Jahr. „Ich sehe grundsätzliche eine Dynamisierung in dieser Branche. Auch der LEH wird seine zusätzlichen Erfolge durch den sinnvollen Einsatz von Digital Signage generieren.“

Christopher Colshorn ist Sprecher auf dem NEC Competence Day 2010 am 7. Oktober in Bonn.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.