Kunden wünschen nachhaltige Produkte

- Nachhaltigkeit ist neben dem Thema Bio einer der großen Trends im Handel und spielt bei der Kaufentscheidung zunehmend eine Rolle. Das zeigt eine Befragung des E-Commerce-Center Handel (ECC Handel) in Zusammenarbeit mit der Internet-Plattform www.stayfair.de. Allerdings sind die Kunden unzufrieden mit der Umsetzung. Der ECC Handel empfiehlt daher, die Kunden besser zu informieren. von Stefanie Schömann-Finck

E-Commerce-Center Handel

Allen abgefragten Nachhaltigkeitskriterien zu sozialen, ökologischen und ökonomischen Aspekten wurde eine vergleichsweise hohe Bedeutung zugeschrieben. Den höchsten Stellenwert für die 615 Befragten hat das Kriterium „Achtung der Menschenrechte.

Die Zufriedenheit der Konsumenten lag aber in fast allen Kriterien unter der zugeschriebenen Bedeutung. Lediglich die Konsumentensicherheit und der Preis von nachhaltigen Waren und Dienstleistungen werden als annähernd zufriedenstellend beurteilt.

„Die Unzufriedenheit mit der Erfüllung der geforderten Nachhaltigkeitsaspekte durch die Unternehmen könnte ein Grund für die gegenwärtige Kaufzurückhaltung der Konsumenten sein. Hier bestehen für Hersteller und Händler ungenutzte Potenziale, Kunden über entsprechende Informationsangebote für sich zu gewinnen“, so Aline Eckstein, Projektmanagerin des ECC Handel.

Solche derartigen Informationsangebote könnten über Digital Signage-Installationen, also Screens, Touchmonitore oder ähnliches erbracht werden.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.