Macnetix und Philips statten Hannoveraner Hotel aus

- Die Softwarefirma Macnetix hat das neu eröffnete Dormero Hotel in Hannover ausgestattet. Die IPTV-Installationen in allen 239 Hotelzimmern und auf 75 Monitoren innerhalb des Gebäudes werden von der Macnetix-Software gesteuert. „Wer sich von der Qualität unserer Programme überzeugen will, der findet hier alle Systeme in Aktion und unter einem Dach vereint“, sagt Macnetix-Geschäftsführer Dirk Wahrheit.  von Stefanie Schömann-Finck

Das Dormero Hotel Hannover

In den Zimmern gibt es eine Multimedia-Leiste mit zwei integrierten TV-Bildschirmen. Während auf dem einen Monitor IPTV-HD zu sehen ist, kann PCTV auf dem zweiten Display mit einer vollwertigen Tastatur gesteuert werden. Internet, Skype-Videokonferenzen, das aktuelle Wetter oder Video on Demand-Content sind die wichtigsten Funktionen von PCTV. Zudem wird auf dem TV-Gerät angezeigt, wer vor der Tür steht. Dabei schaltet sich nach dem Klingeln der Fernseher automatisch ein und überträgt die Aufnahme der außen installierten Kamera ins Zimmer. Auch die Daten von iPod, iPhone oder iPad können auf dem Bildschirm gezeigt werden. 
 
Im Fitness-Studio informieren vier TV-Geräte über das Weltgeschehen, ebenso wie der Fernseher vor der Bar.  
Auch für die digitale Beschilderung setzt das Dormero auf Macnetix und steuert die insgesamt 75 Displays über die Digital-Signage-Software editIT/playIT. 25 Bildschirme gibt es allein im rund 500 Quadratmeter großen Dormero Saal, der sowohl für Gala-Dinner als auch für Konferenzen genutzt wird. Die Monitore, die sich rechts und links an der Wand aneinanderreihen werden nicht nur für Firmenpräsentationen sondern auch als Motionbackground zur Erzeugung diverser Stimmungen genutzt. In der Bar dienen die zwanzig 42-Zoller ebenfalls der Atmosphäre oder um die aktuellen Cocktailangebote zu bewerben. 
 
Eyecatcher sind  zwei große Monitorwände von Philips in der Lobby und Bar, die aus jeweils vier Reihen mit drei Displays bestehen. Während im Eingangsbereich Imagebilder des Hotels dominieren, wird die Wall in der Bar hauptsächlich als Stimmungsmacher eingesetzt. Wenn sich genügend Mitstreiter finden, fungiert die Wand sogar als Wii-Spielekonsole.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.