„Der Monitormarkt ist oft nicht einfach“

Das Jahr 2010 war für die Digital Signage-Branche ein sehr erfolgreiches und dynamisches und die Aussichten für 2011 sind ähnlich. Doch was genau erwarten die Marktteilnehmer vom neuen Jahr, welche Hoffnungen und Bedenken haben sie? Invidis hat Branchenvertreter gebeten, die aktuelle Situation zu bewerten und einen Ausblick auf 2011 zu geben.

- Der heutige Gastbeitrag stammt von Frank Kalisch, Sales & Marketing Director Display bei Samsung, der den Monitormarkt zwar für aussichtsreich, aber dennoch schwierig hält. von Stefanie Schömann-Finck

Frank Kalisch, Sales & Marketing Director Display bei Samsung

invidis Ausblicke 2011 - Expertenkommentare

Potential im B2B-Bereich

Frank Kalisch, Sales & Marketing Director Display / Samsung Electronics

Wir sind zufrieden mit 2010, obwohl der Monitormarkt oft nicht einfach ist. Dennoch konnten wir uns als Marktführer behaupten und unsere Marktanteile weiter ausbauen. Vor allem die Bereiche Multifunktion- und Large Format-Displays haben zu diesem Erfolg beigetragen.

Wir werden auch in 2011 konsequent in unser Produktportfolio sowie in unsere Partner investieren. Im B2B-Bereich sehen wir noch sehr viel Potential, gerade auch für innovative Lösungen wie unsere Thin Client- und Zero Client-Displays. Auch das Thema Digital Signage steht weiterhin klar im Fokus.

Trend zu LED

Für den Gesamtmarkt erwarten wir eine eher verhaltene Entwicklung, sowohl bei den Stückzahlen als auch nach Wert. Der Trend zur LED-Technologie wird sich jedoch schnell fortsetzen. Positiv schätzen wir weiterhin den Markt für Digital Signage-Lösungen ein. Hier werden wir im Rahmen der ISE auch eine Vielzahl von Produktneuentwicklungen vorstellen.

Ausblick 2011 – Weitere Gastbeiträge lesen Sie hier

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.